Weihnachten 2014 in Berlin

Traditionell, trendy und nachhaltig

Weihnachten 2014 in Berlin Weihnachten 2014 in Berlin

Mit mehreren neuen Weihnachtsmärkten startete Berlin in diesem Jahr die Weihnachtszeit. So werden Berlin-Besucher jetzt an einem zentralen Drehkreuz der Hauptstadt, dem Washingtonplatz am Hauptbahnhof, unter dem Motto „Design und Genuss“ vom Weihnachtszauber empfangen. Im Bergmannhof in Kreuzberg lockt ein Manufakturenmarkt mit regionalen und nachhaltigen Erzeugnissen. Und im Glashaus der Arena Berlin am Treptower Park öffnet immer sonntags ein vegan-vegetarischer Weihnachtsmarkt. Auch Friedrichshain hat jetzt seinen Szene-Markt: Holy Heimat heißt er und findet immer donnerstags bis sonntags in und an den Hallen der Neuen Heimat in der Revaler Straße statt.

Die neuen Märkte ergänzen die Berliner Mischung aus rund 80 Weihnachtsmärkten, deren vielfältiges Angebot in der Weihnachtszeit zur Beliebtheit der Hauptstadt bei Touristen aus dem In- und Ausland beiträgt. Ob traditionelles Kunsthandwerk, wintersportliches Vergnügen oder nachhaltige Produkte – hier gibt es nichts, was es nicht gibt. In den vergangenen Jahren registrierte die Stadt in der Adventszeit hohe Wachstumsraten.

Weihnachtsmarkt auf dem Berliner Gendarmenmarkt

Weihnachtsmarkt auf dem Berliner Gendarmenmarkt

Zentral gelegen, über den Dächern der Stadt und besinnlich

Nicht nur in den Straßen und auf Plätzen ist das festliche Ambiente zu spüren. Auch über den Dächern Berlins geht es weihnachtlich zu. So können Besucher erstmalig ab dem 1. Dezember auf der Dachterrasse der zum Fest kunstvoll beleuchteten Concept Mall Bikini Berlin auf einer Eislaufbahn in weihnachtlichem Ambiente ihre Runden drehen. Berlins höchsten Weihnachtsmarkt finden sie auf dem Parkhaus der Neukölln-Arcaden. Dort gibt es an den Adventswochenenden im Klunkerkranich einen Weihnachtsmarkt.

Besinnlicheres wird dagegen im historischen Gebäude der Alten Münze Berlin geboten. Bis zum 5. Januar 2015 wird hier zum ersten Mal in Deutschland die Ausstellung „Die schönsten Krippen dieser Welt“ gezeigt. 180 kunstvolle Objekte können stilvoll arrangiert in einem Meer aus Licht und Farben bestaunt werden, darunter die weltberühmten Krakauer Krippen. Das Jahr endet mit zwei traditionellen Höhepunkten. Am 16. Dezember wird das jüdische Lichterfest Chanukka am Brandenburger Tor eröffnet. Acht Tage lang wird hier die größte Menora Europas präsentiert.

Knapp zwei Wochen später verwandelt sich die Hauptstadt am selben Ort zur Feiermetropole, wenn die größte Silvester-Open-Air-Party der Welt wieder knapp eine Million Besucher anzieht.

Weitere Informationen und eine Übersicht aller Weihnachtsmärkte finden Sie gelistet nach Bezirken einschließlich der Öffnungszeiten unter winter.visitBerlin.de

Weihnachtsmarkt vor dem Schloss Charlottenburg

Weihnachtsmarkt vor dem Schloss Charlottenburg – Christmasmarket in Berlin

Christmas in Berlin: Traditional, Trendy and Sustainable

Berlin’s kicking off this year’s Christmas season with several new Christmas markets. Visitors to Berlin are now being welcomed upon arrival at the Central Rail Station with a Christmas market on Washingtonplatz with “Design and Pleasure” as its motto. Meanwhile, Kreuzberg’s Bergmannhof is offering a crafts market featuring regional and sustainable products. And the Arena Berlin in Treptower Park is hosting a vegan-vegetarian Christmas market every Sunday before Christmas. Even Friedrichshain has its own trendy market: Holy Heimat, taking place Thursdays to Sundays each week until Christmas in the Neue Heimat halls on Revaler Straße.

The new markets add to Berlin’s existing mix of around 80 Christmas markets, further contributing to city’s Christmas season popularity with tourists from home and abroad. Whether traditional crafts, winter sports fun or sustainable products, there’s not a thing you can’t find at one of Berlin’s Christmas markets. The city has been posting quite significant growth in the number of pre-Christmas travellers in recent years.

Christmas Season 2014: centrally located, above the city’s rooftops and contemplative

The festive atmosphere is evident not just on the city’s streets and squares. It’s becoming Christmassy above the rooftops of Berlin, too. For example, visitors are invited to skate a round or two at the rink erected on the rooftop terrace of Bikini Berlin from 1 December. The new concept mall has been artfully lit for the festive season. Neukölln’s Klunkerkranich combines shopping with a panoramic view on the capital each weekend before Christmas.

For a more religious take of the season, visitors might want to head over to the historic Alte Münze in Berlin, which is hosting an exhibition entitled “The Most Beautiful Nativity Scenes in the World”, making its début appearance in Germany here through 5 January. 180 artful objects that have stylishly been arranged in a sea of light and colour can be admired, including the world-famous Krakow Nativity.

The year ends with two traditional highlights. On 16 December, Hanukkah, the Jewish festival of lights, will be celebrated at the Brandenburg Gate by showing Europe’s largest menorah for eight days. Just two weeks later, the same spot will host the world’s largest New Year’s Eve party in the world when up to a million people descend on the Brandenburg Gate to welcome 2015.

For more information and an overview of all of Berlin’s Christmas markets organised by district and their opening hours, go to winter.visitBerlin.com

Diese Informationen basieren auf einem Text des Presse- und Informationsamtes

Print Friendly, PDF & Email