InnoTrans 2018 in Berlin

Neue S-Bahn der heimliche Star

Alle zwei Jahre findet die Leitmesse für Verkehrstechnik InnoTrans in Berlin statt. Die Messe platzt aus allen Nähten und die Messeleitung betonte bei einem Pressezirkel am Montag freudig, dass in 2019 eine neue grosse Ausstellungshalle in Betrieb gehen wird. Leitmessen wie die InnoTrans 2018 fördern die Innovation betonte Dr. Christian Göke, Vorsitzender der Geschäftsführung, Messe Berlin GmbH. Dr. Möbius, vom VDB, dem Verband der Bahnindustrie betonte, “das die InnoTrans für die Bahnindustrie von immensem Wert” sei. 3062 Aussteller präsentieren sich auf der Messe, fast 150 Fahrzeuge sind auf den Gleisflächen zu sehen. Die Innotrans 2018 präsentiert 146 Weltneuheiten.

Über 400 Innovationen der globalen Bahnbranche werden vom 18. bis 21. September 2018 vorgestellt – 146 davon sind Weltpremieren. Auf dem einzigartigen Gleis- und Freigelände sowie auf dem Bus Display können Fachbesucher 155 Fahrzeuge begutachten und mitunter im fahrenden Betrieb testen. Die ausländische Beteiligung bleibt mit über 62 Prozent gewohnt hoch. Das zeigt: Die InnoTrans ist und bleibt die führende Marketing-Plattform der globalen Bahnindustrie. Mehr als 130.000 Fachbesucher von allen Kontinenten werden an den vier Tagen in Berlin erwartet.

Der Rhein-Ruhr Express

Mit innovativem Design und digitaler Vernetzung setzt der RRX in Deutschlands bevölkerungsstärkster Region neue Maßstäbe beim Fahrgastkomfort und der Verfügbarkeit.

Der Rhein-Ruhr-Express von Siemens setzt neue Maßstäbe beim Fahrgastkomfort - Innotrans 2018

Der Rhein-Ruhr-Express von Siemens setzt neue Maßstäbe beim Fahrgastkomfort – Freigelände 2/400

Großzügige Fenster sorgen für eine angenehme Atmosphäre, sie sind als Weltpremiere mit einer neuen Hochfrequenz-Lösung ausgestattet, die den Mobilfunkempfang um das fünfhundertfache verbessert. Die Züge werden im Siemens-eigenen Mobility Data Service Center in Echtzeit überwacht, Fehlerprognosen und Wartungsempfehlungen werden direkt an die Service-Teams weitergeleitet. Damit wird eine über 99-prozentige Verfügbarkeit sichergestellt.

Rhein-Ruhr-Express RRX auf der Innotrans 2018

Rhein-Ruhr-Express RRX

Die neue Berliner S-Bahn – der Star der InnoTrans 2018

Die Siemens AG und die Stadler Pankow GmbH haben als Konsortium vor zwei Jahren im Rahmen einer EU-weiten Ausschreibung den Auftrag für die Lieferung von 106 Triebzügen für die Berliner S-Bahn erhalten. Die Triebzüge sind mehrfachtraktionsfähig und lassen sich beliebig mit vier, sechs oder acht Wagen zusammenstellen. Erste Züge der neuen Serie sollen ab 2020 in Berlin unterwegs sein. Die moderne und pflegeleichte Innenausstattung ist hell und freundlich anzusehen. Mehrzweckbereiche für Kinderwagen und/oder Fahrräder sind vorhanden. Die Fahrgastbereiche sind klimatisiert.

Die Einstiegsbereiche sind barrierefrei, es gibt einen speziellen Rollstuhlbereich in der Nähe des Fahrers. Moderne Fahrgastsitze mit blauen Polstern vervollkommenen das Bild. Der Fahrerstand ist nach neuesten Erkenntnissen ergonomisch und klimatisiert gestaltet. Die traditionellen Farben der Berliner S-Bahn fallen beim ausgestellten Modell deutlich heller als gewohnt aus. Die Front des neuen Modells wirkt etwas flächig.  Freigelände 10/400

Fahrerstand in der neuen Berliner S-Bahn - Innotrans 2018

Fahrerstand in der neuen Berliner S-Bahn

Mehrzweckbereich in der neuen Berliner S-Bahn

Mehrzweckbereich in der neuen Berliner S-Bahn

Display in der neuen Berliner S-Bahn - Inootrans 2018

Display in der neuen Berliner S-Bahn

Die Sitze in der neuen Berliner S-Bahn - Innotrans 2018

Die Sitze in der neuen Berliner S-Bahn

Fahrgastbereich mit gegenüberliegenden Sitzen

Fahrgastbereich mit gegenüberliegenden Sitzen

Die Bezeichnungen lauten für den Viertelzug EMU2/BR 483 / und für den Halbzug EMU4 / BR 484 /

Sitze und mehr

Einer der Themenschwerpunkte der InnoTrans ist auch das Interieur. Zahlreiche Neuentwicklungen von Sitzen werden auf der Messe vorgestellt. Bahnkonnstrukteure freuen sich über jedes Kilogrann Gewichtseinsparung, der Bahnkunde freut sich über Komfort. Die polnische Firma Growag stellt beispielsweise ihren neuen Sitz “Equinox” vor. Leichtere und schwer entflammbare Materialien wurden verbaut. Die formschönen Sitze bieten selbstverständlich klappbare Armlehnen, eine Beschriftung in Blindenschrift, elektrische und USB-Anschlüsse, Klapptische und vieles mehr.

Sitze von Growag auf der Innotrans 2018

Sitze von Growag auf der Innotrans 2018

Ausgefallene Farben bei xxx

Batteriebetriebener Bus

Der von der französischen Firma Alstom entwickelte Bus “Aptis” setzt die Vorteile einer Strassenbahn in einem Bus um. 95 Fahrgäste können mit diesem 12 Meter langen Bus fahren. Die Stromanlage befindet sich auf dem Dach. Der batteriebetriebene Bus kann entweder in der Nacht oder an den Haltestellen schnell aufgeladen werden. Vier lenkbare Räder ermöglichen eine eindrucksvolle Platzeinsparung in Kurven. Bis zu drei Doppeltüren beschleunigen das Ein- und Aussteigen. 20 Prozent mehr Fensterfläche machen den Innenraum hell und freundlich.  Bus Display O/827

Der batteriebetriebene Bus "Aptis" von Alstom.

Der batteriebetriebene Bus “Aptis” von Alstom.

Aptis von Alstom - Innenaufnahme

Aptis von Alstom – Innenaufnahme

Neue Metro aus China

China versucht immer mehr, sich im Verkehrsmarkt zu platzieren. Die zumindest im Innenraum etwas futuristisch wirkende neue Metro fährt 140 Kilometer schnell. der Zug ist durch die Verwendung neuer Materialien leichter, auch der Geräuschpegel konnte gesenkt werden.  Freigelände 4/109

Neue Metro aus China - Futuristisch - Innotrans 2018

Neue Metro aus China – Futuristisch

Front der chinesischen Metro - Innotrans 2018

Front der chinesischen Metro

Flachwagen von MSG

Interessante schienengebundene Arbeitswagen bietet die Maschinenbau und Service GmbH an. Die in Ammendorf in der Nähe von Halle ansässige Firma präsentiert nach eigener Aussage ein spzielles Nischenprodukt für den U-Bahneinsatz. Die beiden auf der InnoTrans 2018 gezeigten Flachwagen ( 14 Meter und 21 Meter) sind für den Transport von Gleisen oder Rolltreppen gedacht. Die Wagen sind ausgestattet mit Betriebskuppelung, Zugsicherung, Zugspitzen- und -schlusslicht, lastenabhängiger Bremse und vielem mehr.  Freigelände 7/405

Flachwagen von MSG auf der Innotrans 2018

Flachwagen von MSG

E-Bus von Solaris

Weltpremiere "Trollino 12" von Solaris auf der Innotrans 2018

Weltpremiere “Urbino 12 electric” von Solaris – Bus Display Freigelände


Weitere Fotos von der Innotrans

Der Stadler Flirt - Innotrans 2018

Der Stadler Flirt (Eigenschreibweise FLIRT für «flinker leichter innovativer Regional-Triebzug»)

Innovative Power-napping Liege im Ideenzug der DB - Innotrans 2018

Innovative Power-napping Liege im Ideenzug der DB

Innotrans 2018

Bis zuletzt wurde noch alles auf Hochglanz gebracht.

InnoTrans 2018 – International Press Circle – Dr. Ben Möbius, Managing Director, Verband der Bahnindustrie in Deutschland e. V. (VDB); Philippe Citroën, Director General, Union des Industries Ferroviaires Européennes (UNIFE); Martin Schmitz, Managing Director for Engineering, Verband Deutscher Verkehrsunternehmen e. V. (VDV); Dr. Christian Göke, CEO, Messe Berlin GmbH; Olaf Zinne, Managing Director Electric Traction Systems and Vehicles Division, Zentralverband Elektrotechnik- und Elektronikindustrie e. V. (ZVEI); Matthias Steckmann, Senior Vice President, Business Unit Mobility & Services, Messe Berlin GmbH (v.l.n.r.)

DE 18 Lok von Vossloh, der 1800-kWh-Dieselmotor wurde um ein 150-kWh Batteriepack ergänzt.

DE 18 Lok von Vossloh, der 1800-kWh-Dieselmotor wurde um ein 150-kWh Batteriepack ergänzt.

Stopfmaschine von Plasser & Theurer

Gleisanlagen müssen auch gewartet und saniert werden. Zwei hochinteressante Fahrzeuge zeigt der österreichische Marktführer Plasser & Theurer auf dem Freigelände der InnoTrans. Zum einen ist dies die Stopfmaschine Unimat 09-4×4/4 SE³ und zum anderen der EM100VT. Beide Fahrzeuge können bei der Gleissanierung effektiv zusammenarbeiten. Mit dem EM100VT werden Gleisstrecken selbst bei einer Geschwindigkeit von 100 kmh mittels verschiedenster Messmethoden exakt vermessen, die Daten in einer Cloud gespeichert und der Stopfmaschine zur Verfügung gestellt. Diese kann dann in einer Stunde eine Strecke von 800 Metern bearbeiten. Und zwar ohne anzuhalten! Die Gleise werden während der Fahrt angehoben, und mit Schotter neu positioniert. Dies bei einer Besatzung von drei Personen. Eine langwierige und nicht ungefährliche Streckenbegehung ist nicht mehr nötig. (In unserem Video werden wir diese beiden Maschinen detailliert zeigen. Ca. ab dem spätem Mittwochabend)

Stopfmaschine mit vollelektrischem Antrieb von Plasser & Theurer

Stopfmaschine mit vollelektrischem Antrieb von Plasser & Theurer

Stopfmaschine mit vollelektrischem Antrieb von Plasser & Theurer

Stopfmaschine mit vollelektrischem Antrieb von Plasser & Theurer – Detail – Hier wird die Arbeit an einer Weiche simuliert


Detail "Aptis" Bus von Alstom auf der Innotrans 2018

Detail “Aptis” Bus von Alstom

TIPP zur InnoTrans 2018

Für alle Eisenbahnfans, ob jung oder schon etwas älter, gibt es am Wochenende nach der InnoTrans Fachmesse nur eine Adresse: das Frei- und Gleisgelände der Messe Berlin. Erleben Sie hautnah die Fahrzeugschau der weltgrößten Schienenverkehrsmesse InnoTrans, um die neuesten Loks, Wagen, Spezialmaschinen und Züge aus nächster Nähe anzusehen.

Die Deutsche Bahn AG präsentiert zahlreiche Aktionen im DB Pavillon und an mehreren Standorten im Frei- und Gleisgelände.

  • Highlight: Besichtigen Sie die neue S-Bahn für Berlin und Brandenburg BR 484

  • DB Regio – Ideenzug: gemeinsam mit Kunden wurden Ideen für eine neue Innenraumgestaltung für künftige Nahverkehrszüge entwickelt und in ein Zugmodell eingebaut. Kommen Sie zum Testen vorbei.
  • Live-Vorführungenu.a. Graffitientfernungen an einem Zug sowie praxisnahe Situationstrainings oder Informationen zum Berufsbild „Fachkraft für Schutz und Sicherheit“
  • Gleichzeitig wartet auf alle Kinder die mit rund 120m² größte begehbare Spielzeugeisenbahn des Landes
  • Sonntag, 23. September
    “Tag der Eisenbahnerinnen und Eisenbahner” – es stellen sich u.a. der Berliner Konzernbevollmächtigte und weitere Führungskräfte der DB AG den Fragen der Besucher zu Bahnthemen aus der Region, aktuellen Verkehrs- und Serviceangeboten im Personenfern- und Nahverkehr, zum Umweltschutz, Bauprojekten, sowie zu Ausbildungsberufen bei der DB AG.

  • tolle Gewinnspiele und musikalische Unterhaltung

Die Dampflok “Emma” lädt außerdem zum Mitfahren ein und für Verpflegung ist ebenfalls gesorgt. In diesem Jahr können leider keine Hüpfburgen/Eventmodule zur Verfügung stehen.

22. und 23. September 2018; 10 – 18 Uhr

Frei- und Gleisgelände Messe Berlin

Eingang Messe Süd Jafféstraße, gleich neben dem S-Bahnhof Messe Süd

Tagesticket 3,00 EUR, Kinder frei – nur Tageskasse