Humboldt Forum lädt ein

Letzter Termin der offenen Baustelle

Das Humboldt Forum konnte am 25./26. August 2018 nochmals vor der Eröffnung im Jahr 2019 im Rahmen der offenen Baustelle vom Publikum besichtigt werden. Bereits am frühen Sonnabendmorgen kurz nach neun Uhr war der Andrang beachtlich. Die Besucher strömten herbei um Berlins wichtigste Grossbaustelle zu besichtigen. Im Mittelpunkt stand der Schlüterhof, in dem kurz zuvor die Baugerüste abgebaut wurden.

Qualität der Rekonstruktion

Bei dem Motto “Kieke, staune – wunder dir” tat man genau das. Bewundernswert ist auf jeden Fall, mit welcher Qualität die historischen Fassaden rekonstruiert wurden. “Macht schon was her” höre ich anerkennend einen Besucher sagen. Dabei fehlen für einen Gesamteindruck noch die Figuren an den Portalen. Auffällig vielen Besucher der älteren Generation zog es zum neu erstandenen Schloss. Ich bin mir sicher, dass die junge Generation dieses bedeutende kulturelle Gebäude ebenfalls annimmt, wenn es komplett mit Leben erfüllt wird. Zusammen mit den anderen Gebäuden der Museumsinsel bietet Berlin dann ein einzigartiges Ensemble mit wichtigen Sammlungen.

Humboldt Forum Schlüterhof

Horst Köhler gibt kompetente Informationen über den Schlüterhof

Der Schlüterhof gehörte zu den herausragenden Meisterwerken der norddeutschen Barockarchitektur. Geschaffen wurde er vom Schlossbaumeister Andreas Schlüter für die Repräsentationsbedürfnisse des ersten preußischen Königs Friedrich I. Als zentraler Bestandteil des mit dem Humboldt Forum entstehenden kulturellen Stadtquartiers wird der rekonstruierte Schlüterhof ab Ende 2019 mit Bistro und Restaurant wieder zum Besuch einladen. Zu den Tagen der offenen Baustelle liess sich erstmals wieder seine volle Pracht erahnen.

Humboldt Forum Schlüterhof

Ein Portal des Schlüterhofes. Die Figuren sind noch nicht an ihrem Platz

Im 2. Obergeschoss, um den Schlüterhof herumführend, standen die Ausstellungshallen des Ethnologischen Museums im fertig ausgebauten Zustand zu einem Besichtigungsrundgang offen. Der Außenbereich bot mit den drei rekonstruierten Barockfassaden und der vom Architekten Franco Stella ergänzten modernen Fassade den festlichen Rahmen für ein buntes, unterhaltendes und gleichzeitig informatives Bühnenprogramm, das dieses Jahr federführend vom Förderverein Berliner Schloss e.V. gestaltet wurde.

Humboldt Forum Schlüterhof

Räumlichkeiten des Ethnologischen Museumsim zweiten Stock des Humboldt Forums

Unter den steinernen Barockschönheiten erfuhren Besucherinnen und Besucher in Filmen und Talks Informatives zu Bau, Architektur und Inhalt des Humboldt Forums sowie zur Rekonstruktion der Schlossfassaden. Das Swing Dance Orchestra von Andrej Hermlin spielte Musik von Glenn Miller und Benny Goodman, der Staats- und Domchor Berlin und der Knabenchor der Universität der Künste sangen, musikalisch unterstützt vom Bläserensemble Hauptstadtblech, Werke von Bach, Mendelssohn und Nicolai und auch die Jazzband des Humboldt Gymnasiums aus Berlin-Tegel, die Humboldt Jazz Explorers, hatten einen Auftritt. Info- und Verpflegungsstände, Mitmach- und Experimentierstationen sowie Live-Speaker hielten für Besucherinnen und Besucher jeden Alters wissenswerte Informationen sowie Streetfood bereit.

Mit dem Humboldt Forum entsteht bis Ende 2019 ein neues kulturelles Stadtquartier in der Mitte Berlins. Durch das Zusammenführen herausragender Sammlungen mit bedeutenden Exponaten, darunter spirituelle Objekte und Kunstwerke aus Asien, Afrika, Amerika, sowie in vielfältigen Veranstaltungen regt das Humboldt Forum zu neuen Erkenntnissen über die Welt von gestern, heute und morgen an. Akteure im Humboldt Forum sind federführend die Stiftung Humboldt Forum im Berliner Schloss, die Stiftung Preußischer Kulturbesitz mit dem Ethnologischen Museum und dem Museum für Asiatische Kunst der Staatlichen Museen zu Berlin, die Kulturprojekte Berlin und das Stadtmuseum Berlin, die Humboldt-Universität zu Berlin. Bereits jetzt ist das Humboldt Forum mit einem breiten Programm an Ausstellungen, Diskussionen, Performances, Workshops, Filmen und künstlerischen Interventionen präsent.


Unser Fotobericht zeigt in erster Linie, wie sich der Bau des Schlosses vor der Eröffnung im Jahr 2019 entwickelt. Unsere Eindrücke machen optimistisch, was die Steigerung der Attraktivität Berlins betrifft. Kritik an Konzepten des Humboldt Forums ist nicht Gegenstand unseres Berichtes. Wer sich darüber informieren möchte, nutzt vielleicht die unten angebotene Auswahl an Links:

Es gibt nicht die eine Geschichte   Artikel in der Zeit

Bericht über den neuen Intendanten

Berliner Irrsinn – So schlimm steht es wirklich um das Schloss

Viola König kritisiert das Humboldt Forum

Bilder vom ersten Tag der offenen Naustelle

Humboldt Forum Schlüterhof

Gegensätze: Moderne Fassade im Schlüterhof

Humboldt Forum Schlüterhof

Inos der Schlossbauhütte

Humboldt Forum

Humboldt Forum und Berliner Dom

Humboldt Forum

Humboldt Forum Schlüterhof

Kontraste im Schlüterhof

Humboldt Forum Schlüterhof

Ausblick vom Humboldt Forum in Richtung Fernsehturm