24. Tattoo Convention Berlin

Diesmal wieder in der Arena Berlin

24. Tattoo Convention in Berlin 2014

Man kann es gar nicht oft genug sagen, die Verlegung der Tattoo Convention in den Sommer hat der Veranstaltung gut getan. Alle, Besucher wie die Tattookünstler, sind gut drauf, man sieht viel  nackte tätowierte Haut und darum geht es ja schließlich. „Leider“ war es auch in der Arena Treptow in diesem Jahr viel zu warm, das schlaucht die Künstler und Besucher gleichermaßen. Viel trinken und Wind fächern war also angesagt. Und zum Glück konnte man auch gelegentlich mal ins luftigere Aussengelände an der Spree wechseln und ein wenig bei Akrobatik, Musik und anderen Vorführungen im Schatten chillen.

Ein neues Tattoo, gestochenj auf der Convention 2014

Ein neues Tattoo, gestochenj auf der Convention 2014

Zu sehen waren wieder viele bekannte Gesichter, Musikerin Jennifer Rostock, Sängerin Daria aus Berlin und die Models Victoria van Violence (inzwischen ja Berlinerin), Lexy Hell, Betty Bittersweet und viele andere bummelten über die Convention um sich zu informieren und Bekannte zu treffen. Und auch Magneto und Rolf Buchholz, der meistgepiercte Mann der Welt (453 Piercings), durften nicht fehlen. Und überall in der Halle surrten fleißig die Tätowiernadeln, viele Tattoofans gönnten sich gleich vor Ort ein neues Kunstwerk auf der Haut.

Wir trafen auf der Convention auch eine interessante Frau, nämlich Myriam von M. Sie hat beruflich einiges zu bieten. Von der Frisörlehre über ein abgeschlossenes Psychologiestudium bis zur erfolgreichen Modelkarriere war schon alles dabei. Auch als Moderatorin und Redakteurin hat die 37jährige schon gearbeitet. Mit 25 Jahren erkrankt die lebenslustige junge Frau dann an Krebs. Nach vielen Operationen und Chemos scheint der Krebs im Augenblick unter Kontrolle zu sein. Voller Energie widmet sich Myriam deshalb heute engagiert ihrer Kampagne gegen Krebs und für mehr Vorsorge. In unserem Interview mit Model Mel Riot berichtet Myriam über Ihr Leben und ihre Kampagne. Nähere Infos über Myriam von M. erhaltet ihr hier: www.myriam-von-m.de

 

24. Tattoo Convention 2014

24. Tattoo Convention 2014 in Berlin

24. Tattoo Convention 2014 in Berlin

24. Tattoo Convention 2014 in Berlin

24. Tattoo Convention 2014 in Berlin

24. Tattoo Convention 2014 in Berlin

24. Tattoo Convention 2014 in Berlin

24. Tattoo Convention 2014 in Berlin

24. Tattoo Convention 2014 in Berlin

Tattoomodel Mel Riot mit Freundinnen

Tattoomodel Mel Riot mit Freundinnen

Die Aktionskünstlerin Maria Psycho

Die Aktionskünstlerin Maria Psycho

24. Tattoo Convention 2014 in Berlin

24. Tattoo Convention 2014 in Berlin

24. Tattoo Convention 2014 in Berlin

24. Tattoo Convention 2014 in Berlin

24. Tattoo Convention 2014 in Berlin

24. Tattoo Convention 2014 in Berlin

24. Tattoo Convention 2014 in Berlin

24. Tattoo Convention 2014 in Berlin

24. Tattoo Convention 2014 in Berlin

24. Tattoo Convention 2014 in Berlin

24. Tattoo Convention 2014 in Berlin - Musikerin Daria

24. Tattoo Convention 2014 in Berlin – Musikerin Daria

Unsere Videoreportage von der Convention könnt Ihr hier sehen. Sie ist lang, nahezu 30 Minuten. Haltet durch! Vielen vielen Dank fürs Anschauen und wenn Ihr das Video teilt, wäre es doppelt schön. Vor Ort war wieder Model Mel Riot für uns unterwegs.

 Hier geht es zu unserer Videoreportage von der Convention

 Tolle Bücher über Tattoos

mitschEinige Bücher sind uns in letzter Zeit über Tattoos aufgefallen. Zum einen ist es das Buch von Ralf Mitsch „Why I Love Tattoos“. Der in Holland lebende Fotograf hat zweieinhalb Jahre Motive in der Tattooszene gesammelt. Die Begeisterung für Tattoos kam wohl eher zufällig über die Begegnung mit einem interessanten tätowierten Menschen zustande. Ralf Mitsch dazu: „Den Respekt vor Tattoos findet man in dem Fotostil den ich gewählt habe wieder. Nicht die übliche Einstellung mit dunklem Hintergrund und theatraler Beleuchtung ist es. Mein Konzept ist auf die Essenz gerichtet. Jedes Model ist “pur” abgelichtet – völlig bei sich selbst. Mit hellem Hintergrund und gleichmässiger Belichtung – beinahe dokumentarisch. Das Resultat ist eine reine visuelle Botschaft.“

Ralf Mitsch; „Why I Love Tattoos, 120 Seiten, mehr als 50 Porträts, 20×30 cm, 30 Euro   Bestellmöglichkeit auf der Website des Fotografren

Grossartiges von der Edition Reuss

Fast 9 Kilogramm bringen die drei Bildbände zusammen auf die Waage, die uns die Edition Reuss anläßlich der Tattoo Convention zur Verlosung zur Verfügung gestellt hat. Es handelt sich um drei opulent ausgestattete Werke, wunderbar gedruckt und mit tollen Hintergrundtexten versehen. Wer richtig in die Thematik von Tattoos und ihrer kulturellen Bedeutung einsteigen möchte, sollte sich diese Bücher ansehen. Hier die drei in der Einzelvorstellung:

Black Tattoo Art 2

black_tattoo_art2Dieses Buch ist die Fortsetzung eines ersten Bandes, einer fantastischen Reise rund um den Erdball, die die absolut besten Tattoos präsentiert, die den Zauber dieser uralten Kunstform in aufregenden zeitgenössischen Interpretationen auf dem Körper einfangen. In dem 448 Seiten starken, beeindruckenden Tattooband mit mehr als 600 Abbildungen kann man ganz unterschiedliche Richtungen des „Blackwork-Tattoos“ erkunden. Schwarze Linien, Punkte, Flächen, ob von Hand gestochen oder mit der Maschine tätowiert, alles ist möglich und erlaubt. Ein unbegrenztes Spektrum an Kreativität reicht von traditionellen Tribals, über sorgfältig ausgeführte Muster und figurative Darstellungen, bis hin zu völlig freien, unkonventionellen Tattoodesigns. 80 Toptätowierer aus der ganzen Welt sind hier versammelt. Das Buch enthält fünf spannende Kapitel mit kurzen Einführungstexten: Ornamental/Neotribal, Dotwork, Celtic/Nordic, Abstract/Art Brut, und Traditional Revival. Insgesamt offenbaren alle präsentierten Tattoowerke die unbegrenzten Möglichkeiten einer Kunst, die nur durch Nadeln und schwarze Tinte entsteht. Das wirklich schwere Werk ist wirklich jeden Cent wert.

Autoren: Marisa Kakoulas  –  ISBN 978-3-943105-21-6  –  Großformat 24,5 x 31,5 cm  –  448 Seiten  –  Texte in Englisch, Deutsch  – Mehr als 600 Abbildungen und Illustrationen, Hardcover mit Fadenheftung, Preis 98.- Euro (inkl. gesetzl. Mwst.)

 

Day of the Dead Tattoo Artwork Collection

day_of_the_deadAlle Kunstwerke in DAY OF THE DEAD TATTOO ARTWORK COLLECTION – Skulls, Catrinas and Culture of the Dead haben ein gemeinsames Leitmotiv: Lebenslust und Ehrfucht vor dem Tod – ausgedrückt in faszinierender Malerei, Zeichnung, Fotografie und Skulptur. Dieses Buch ist ein beeindruckendes Kompendium von Schädeln und Catrinas mit beeindruckendem künstlerischem Anspruch, und es ist eine Quelle der Inspiration für zeitgemäße Tätowierkunst.

Totenschädel und Catrinas sind die auffallendsten Attribute der traditionellen mexikanischen Totenfeier am Day of the Dead, El Dia de los Muertos. Davon zeugen die glanzvoll und in prächtigen Farben präsentierten Kunstwerke. In diesem großformatigen Hardcoverband versammelt Edgar Hoill berühmte Tätowierkünstler aus aller Welt, die die Ikonografie dieses Feiertages auf einzigartige Weise interpretieren.

Calaveras (wörtlich: Schädel) unterschiedlichster Art sind hier als raffinierte Kunstwerke vertreten. Die Abbildungen von Catrina, die heimliche Königin der Toten, in diesem Buch veranschaulichen die künstlerische Auffassung, dass der Tod etwas ist, worüber man lachen kann, was man nicht fürchten muss. Darüber hinaus finden sich auf vielen Seiten des Buchs schöne Frauen mit Totenschädelästhetik im Gesicht – man denke an die Lust und das Leid der Liebe.

Autor: Edgar Hoill  –  ISBN 978-3-943105-25-4  –  Grossformat 24,5 x 31,5 cm  –  144 Seiten
Texte in Englisch, Deutsch  –  Mehr als 200 Abbildungen und Illustrationen, Hardcover  –  Preis 78.- Euro (inkl. gesetzl. MwSt.)

Spiritual Skin: MAGICAL TATTOOS AND SCARIFICATION

Magical_Tattoos-436c5e4eDieses Buch ist ein fotografisches Meisterwerk in zwei Teilen, das den verborgenen Kosmos magischer Tätowierung und Skarifizierung (Narbenkunst) der indigenen Welt erkundet. Es entstand auf der Grundlage der jahrzehntelangen Feldforschung des Tattoo-Anthropologen Dr. Lars Krutak bei animistischen und schamanischen Gesellschaften in Asien, Afrika, Nord- und Südamerika sowie Melanesien. Spiritual Skin: MAGICAL TATTOOS AND SCARIFICATION ist eine Reise auf geheiligtem Territorium und enthüllt die Geheimnisse, wie Menschen rituelle Körpermodfikation benutzen, um sich Zugang zu übernatürlichen Kräften zu verschaffen.

Der erste Teil befasst sich mit der uralten Kunst der Thai-Tätowierung (sak yant), die von heiligen Mönchen praktiziert wird, die ihre Energie und Macht von Buddha selbst beziehen. Ausgestattet mit unzähligen Bildern spektakulär tätowierter Körper hat der Tattoofan in diesem Abschnitt freien Zutritt zum esoterischen Universum der Sak-Yant-Symbolik und ihrer Bedeutungen. Darüber hinaus findet man eine detaillierte Studie der Tattoowelten Nord- und Südamerikas. Von den Kriegern der Woodlands bis hin zu den Schamanen Amazoniens wurden zauberkräftige Tätowierungen als symbolische Verkörperung der Macht von Schutzgeistern getragen. Ein genauer Blick auf die Schöpfer magischer Tattoos und die von ihnen benutzten Techniken rundet den Abschnitt über glückbringende Tätowierungen ab. Krutak beschreibt zahlreiche indigene Tattoomotive, die von unterschiedlichen Formen der Macht durchdrungen sind. Und er erklärt auch, was diese Körperzeichen für die Menschen bedeuten, die sie tragen.

Der zweite Teil von Spiritual Skin: MAGICAL TATTOOS AND SCARIFICATION ist ein absolutes Muss für jeden, der mehr über die religiösen Bedeutungen indigener Skarifizierung erfahren möchte. Sensationell – das muss man gesehen haben! Die Rituale, Techniken und der spirituelle Bildkanon der Narbenmeister von Benin (Bétamarribé), Papua Neu-Guinea (Kaningara) und Äthiopien (Hamar) offenbaren eine bislang kaum bekannte Welt permanenter Körpersymbolik, geschaffen durch schmerzhafte und blutige Riten der Selbstaufopferung und Kasteiung.

Autor: Lars Krutak  –  ISBN 978-3-943105-11-7   –   Großformat 24,5 x 31,5 cm
400 Seiten –  Texte in Englisch, Deutsch  –  über 420 Fotos und Abbildungen  –  Hardcover mit Fadenheftung. Preis 98.- Euro (inkl. gesetzl. Mwst.)

 

Wer eines der Bücher gewinnen möchte, schaut sich bitte unser Video von der Tattoo Convention an. Dann fällt die Beantwortung folgender Frage nicht schwer. Welchen seriösen Job hat Tanna einmal ausgeübt?

Die Lösung bitte bis 30. September 2014 an office@berlin-audiovisuell.de senden.

(Und bitte mitteilen, welches Buch ihr gerne gewinnen würdet)

 

Sind Tattoos schädlich oder bedenklich?

Das Bundesinstitut für Risikobewertung, nicht gerade ein cooler Name, hat sich mit dem Thema Tattoos und ihre Verträglichkeit oder gesundheitliche Bedenklichkeit beschäftigt. Man konnte es sich fast denken, der mahnende Zeigefinger ist zu sehen. Nein im Ernst, wer sich mit der Thematik ausführlich auseinandersetzen möchte, kann sich auf der Website des BfR ausgiebig informieren.

 

Print Friendly, PDF & Email