Der Chamissoplatz

Auch eine beliebte Filmkulisse

Am Chamissoplatz Am Chamissoplatz in Berlin Kreuzberg

Der Kreuzberger Platz ist nach dem Dichter und Naturforscher Adelbert von Chamisso (1781-1838) benannt. Er liegt inmitten eines Gebietes, das seit 1964 als „geschützter Baubereich“ und seit 1979 als Sanierungsgebiet ausgewiesen ist. Die für Berlin so typische fünfstöckige Blockrandbebauung entstand während der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts. Sie wurde im II. Weltkrieg nicht zerstört. In den siebziger Jahren war die Umgebung des Platzes eines der ersten Projekte im Rahmen einer behutsamen Stadterneuerung ohne Kahlschlagsanierung. Dabei wurde die Wohnqualität bei Erhalt der gewachsenen Bausubstanz aufgewertet. In der Mitte des Platzes gibt es einen Kinderspielplatz, jeden Sonnabend findet am Chamissoplatz ein Biomarkt mit Produkten aus der Region statt. Der Platz ist auch Ziel von Sightseeing Touren und eine beliebte Filmkulisse.

Quellen: be; Wikipedia;

TIPPs in der Nähe: Bergmannstraße, Riehmers Hofgarten, der Kreuzberg

Kreuzberger Gründerzeitbauten

Kreuzberger Gründerzeitbauten

Cafe Achteck in Berlin

Cafe Achteck, eine öffentliche Bedürfnisanstalt von früher in Berlin

 

Print Friendly, PDF & Email