Winter in Berlin

Winter in Berlin

(btm) Berlin fasziniert auch im Winter. Wer Entspannung sucht, findet sie in den Spa- und Wellness-Bereichen der Hotels. Zahlreiche Restaurants verwöhnen den Gaumen mit neu interpretierter regionaler Küche, die Berliner Spitzengastronomie hat zahlreiche Sterne zu bieten.

Die Silvestermetropole

Silvester in Berlin – und knapp eine Million Menschen feiern mit. Wer das neue Jahr in großer Runde begrüßen möchte, der kann vor dem Brandenburger Tor die große Silvester-Open-Air-Party erleben. Knapp zwei Kilometer lang erstreckt sich die Party-Meile an der Straße des 17. Juni – inklusive Showprogamm, zahlreichen Partyzelten und abwechslungsreichem kulinarischen Angebot. Und wenn Punkt Zwölf die Korken knallen, erleuchtet ein gigantisches Feuerwerk den Nachthimmel über Berlin. Nicht nur am Brandenburger Tor feiern die Besucher ins neue Jahr: Ganz Berlin verwandelt sich in eine riesige Partyzone. Bis weit in die Morgenstunden laden unzählige Clubs und DJs zum Tanzen ein.

Wintersport – Rodeln mit Panoramablick

Wenn denn mal Schnee liegt: Eislaufen, Rodeln oder Hockey: Wintersport mitten in der Großstadt? In Berlin kein Problem! Wenn das Wetter mitspielt, bieten sich die Eislaufstrecken ganz von allein. Auf dem zugefrorenen Engelbecken kann man in ruhiger Idylle und dazu noch kostenlos seine Runden ziehen. Zentral in Kreuzberg gelegen, bietet der Teich genug Platz für Eiskunstläufer und Hockeyspieler. Wer vom Eislaufen friert, der wärmt sich bei einem heißen Getränk im Café direkt am Engelbecken auf. Auch auf der Eisbahn rund um den Neptunbrunnen am Roten Rathaus ist das Eislaufvergnügen gratis. Schlittschuhlaufen auch bei mildem Wetter garantiert die Berliner Eisstadien wie das Erika-Hess-Eisstadion in Wedding. Skilangläufer tanken Winterluft bei einem Rundlauf von 5 Kilometern auf dem ehemaligen Flughafen Tempelhof.

Der Teufelsberg, mit 115 Metern einer der höchsten Berge Berlins, ist die richtige Adresse für alle begeisterten Bergsportler. Sobald der erste Schnee fällt, sausen hier die Schlitten den Hang hinunter. Doch vor der rasanten Abfahrt genießt man noch das Panorama über die winterliche Hauptstadt. Beliebt sind auch der Kreuzberg im Victoriapark und die besonders steile „Knochenbahn“ im Volkspark Friedrichshain. Wer sich für seine Rodelfahrt keinen extra Schlitten kaufen möchte, der leiht ihn einfach bei der Berliner Fahrradstation. Online-Buchungen sind möglich.

Wer es gern gemütlicher hat, kann Berlin bei einer romantischen Kutschfahrt entdecken: Touren durch das historische und moderne Berlin, Nachtfahrten oder Kremserfahrten (spezielle Kutschen für 10–16 Personen) – alles ist möglich. Passend zur kalten Jahreszeit gibt es Glühwein- und Adventsfahrten mit Gebäck und einem Besuch auf ausgewählten Weihnachtsmärkten.

Spitzengastronomie in Berlin. (Symbolfoto: Shutterstock)

Spitzengastronomie in Berlin. (Symbolfoto: Shutterstock)

Kulinarisches – von Lebkuchen bis Haute Cuisine

In der kalten Jahreszeit haben Stimmungsmacher wie süße Leckereien Hochkonjunktur – auch in Berlin. Schokolade, Lebkuchen oder kandierte Mandeln. All das bekommen Nachkatzen auf einem der rund 100 Weihnachtsmärkte. Chocaholics können sich auf dem Weihnachtszauber am Gendarmenmarkt in Schokorausch versetzen. Wem das noch nicht reicht, der findet bei den Chocolatiers von Fassbender & Rausch eine Pralinentheke mit 200 Sorten der kleinen Köstlichkeiten – ideal auch zum Verschenken. In den Stockwerken darüber genießt man im Café und Restaurant neben süßen Törtchen auch herzhafte Speisen – natürlich mit Schokolade verfeinert.

Speisen aus frischen regionalen Zutaten liegen im Trend und Berlins historische Markthallen erleben ihr Comeback. In der 120 Jahre alten Markthalle Neun in Kreuzberg gibt es beim Street Food Thursday frisches Essen aus aller Herren Länder direkt auf die Hand – etwa koreanische Sandwiches, Allgäuer Kasspatzen oder Smoked BBQ aus New York. In der Arminiusmarkthalle im aufstrebenden Viertel Moabit gibt es von regionalen Gerichten bis zu italienischer Feinkost die ganze Vielfalt. Mit zahlreichen Kulturevents gilt die Halle als Treffpunkt für Kiezbewohner und Gäste.

Ein außergewöhnlich sinnliches Erlebnis bieten die Dunkelrestaurants unsicht-Bar und Nocti-Vagus. In völliger Dunkelheit bekommen Sinneseindrücke wie Schmecken und Riechen eine ganz neue Bedeutung. Das Nocti-Vagus verfügt dazu über eine einzigartige Dunkelbühne, auf der die Gäste parallel Shows wie das Krimi Dinner oder Live Musik verfolgen können.

Echte Haute Cuisine garantieren die 13 vom Guide Michelin ausgezeichneten Sterne-Restaurants. Kreative Kochkunst mit experimenteller Avantgarde erleben Feinschmecker im Reinstoff bei Daniel Achilles. Neben dem Tim Raue begeistert Berlins gleichnamiger Sterne-Cuisinier jetzt mit seinem zweiten Gourmet-Restaurant, dem Sra Bua im Hotel Adlon. Beide Restaurants wurden mit Michelin-Sternen und Auszeichnung im Gault Millau geehrt und lassen Fans asiatischer Trendküche voll auf ihre Kosten kommen. Soeben als „Berliner Meisterkoch“ gekürt wurde Matthias Dieter mit seinem Restaurant First Floor. Mit filigranen Kreationen moderner europäischer Küche erkochte er sich bereits einen Michelin Stern und 17 Gault Millau Punkte. Für Kenner ist der Weinkeller eine wahre Schatzkammer.

Wellness und Spa – Entspannung in der kalten Jahreszeit

Eine heiße Sauna, wohltuendes Salzwasser oder ein Besuch im orientalischen Hammam entspannen und stärken das Immunsystem für die kalte Jahreszeit. Urbane Badekultur verspricht das Liquidrom in der Nähe des Anhalter Bahnhofs. Im warmen Salzwasser-Pool lässt man sich von entspannter Unterwassermusik treiben. Zur Vitalisierung und Tiefenentspannung wartet die Himalayasalz-Sauna, das Außenbecken im kleinen Lichthof oder eine balinesische Kräuterstempelmassage.

Das Sultan Hammam in Schöneberg lädt ein zu einer Wohlfühlreise in den Orient. Mit einer Mischung aus traditionellem Badetempel und moderner Wellnesskultur stellt das türkische Hammam eine Oase der Entspannung und des Zusammenkommens dar. Gäste genießen ein wohltuendes Bad mit Peeling, Einseifen und anschließender Massage.

Eine alternative Wellnesslandschaft für Szene-Gänger ist das Schnurrbad neben dem Kater Holzig. Ein Saunagang mal ganz anders: im ausrangierten Zirkuswagen mit Duschfass und angrenzendem Massagewagon, Wintergarten und Kamin-Bar.

Wer es etwas luxuriöser mag, lässt sich im Hotel de Rome in unmittelbarer Nähe des Prachtboulevards Unter den Linden verwöhnen. Einst befand sich hinter den Türen des Hotels ein Juwelentresor für die betuchte Berliner Gesellschaft, heute beherbergt es auf 800 Quadratmetern sein hauseigenes Spa. Goldene Farbspiele, Marmor und Mosaiks lassen Besucher in die damalige Glamourwelt eintauchen. Entspannen und dabei die Aussicht über Berlin genießen: Der 600 Quadratmeter große, stilvolle Spa-Bereich im elften Stock des Hotel Mandala am Potsdamer Platz lässt bei einer wohltuenden Massage oder einem Saunagang den Alltagsstress vergessen.

Event-Highlights zum Jahresanfang

Auch Anfang 2015 bietet die Hauptstadt wieder eine breite Auswahl an Events. Eines der rasantesten Sportereignisse des Winters ist das 104. Berliner Sechstagerennen. Hier messen sich internationale Rennfahrer beim Steher-Rennen, Derny-Wettkämpfe, Sprinter-Championate sowie Unterhaltungsprogramm.Vom 22. bis 27. Januar 2015 im Velodrom.

Die Grüne Woche – die weltweit größte Messe für Ernährung, Landwirtschaft und Gartenbau – lädt vom 16. bis 25. Januar 2015 auf dem Messegelände zu einer kulinarischen Entdeckungsreise um die Welt.

_MG_4427

Internationale Grüne Woche

Vom 5. bis 15. Februar 2015 lädt die Hauptstadt zu den 65. Internationalen Filmfestspielen, der Berlinale. Hollywood-Stars auf dem rotem Teppich, begeisterte Fans, Cineasten aus aller Welt – und vor allem großartige Filme machen Berlin für knapp zwei Wochen zum Mittelpunkt der internationalen Filmwelt.

Passend zum Ende des Winters versetzt die weltweit größte Reisemesse ITB seine Besucher in Urlaubsstimmung. Jedes Jahr präsentieren mehr als 10.000 Aussteller Traumziele in aller Welt. Neben den Messeständen der einzelnen Länder machen Konzerte, Show-Einlagen und kulinarische Angebote die ITB Berlin zu einem unvergesslichen Erlebnis. Vom 4. bis 8. März 2015 auf dem Messegelände Berlin.

Print Friendly, PDF & Email