Velo Berlin 2015

Velo Berlin 2015 - Pressefoto Velo Berlin 2015 - Pressefoto

Pünktlich zum Frühlingsbeginn und dem „richtigen“ Beginn der diesjährigen Fahrradsaison findet am 21./22. März die VELO Berlin statt. Die Messe rund ums Fahrrad, Mobilität von Morgen und Reisen per Pedale präsentiert sich in sieben Hallen rund um den Funkturm der Messe Berlin. Mit dem Partnerland Niederlanden hat die VELOBerlin 2015 einen starken Partner gewonnen.

Im Fokus: Lastenräder

Lastenräder im privaten & gewerblichen Gebrauch finden immer häufiger Anwendung. Praktisch, flott und wendig – Transporträder fallen mit immer mehr technischen und optischen Raffinessen schnell ins Auge. Ob mit schmaler Linie in einspuriger Variante oder zweispurig als Dreirad-Klassiker, mit Anhänger oder Auflieger, mit Kiste oder Box, elektrisch verstärkt oder mit reiner Muskelkraft betrieben – es gibt vielzählige Konstruktionen, die sich aus den wachsenden Nutzungsbereichen entwickeln. Privat sind Lastenräder oft für Kinder & Einkauf oder für die Musikbox & das Picknick in großer Runde unterwegs. Für die Freizeit bietet sie ebenso viele Transportmöglichkeiten wie im gewerblichen Bereich, wo der Velotransport von Taxi-, Kurier- und Handelsunternehmen genutzt wird. Auf der Sonderfläche VELOTransport präsentieren sich facettenreich Hersteller. Neben traditionsbehafteten Kasten-Rädern stehen moderne Variationen, wie z.B. das Veleon, welches für seine innovative Neigungstechnik mit dem EUROBIKE-Award 2014 ausgezeichnet wurde. Eine vielseitige Auswahl präsentieren Aussteller wie Babboe, Winther, Bullit/Urban-e, christiania bikes, Douze Cycles, Yuba, Johnny Loco, riese und müller, Radkutsche, trioBike und Omnium. Auf dem Spezialrad-Parcours können Messebesucher alle diese Räder ausgiebig Probe fahren.

Weiterführende Informationen geben Vorträge im Rahmenprogramm der VELOBerlin:
– Diskussionsrunde VELOTransport: “Lastenrad statt Lieferwagen“ mit Dr. Lutz Kaden, IHK Berlin, Daniel Feske, Velogista, Arne Behrensen, VCD Verkehrsclub und Benjamin Georg, Urban-e, Samstag um 12.30Uhr, Fahrradbühne.
– Produktvorstellung VELOTransport: „Ein Transportrad für Kind + Kegel“ mit Gaya Schütze, Mehringhof/ Christiania bikes, Jakob Rohrer, Little Big Cargo und Julius Adomeit, Veleon.Sonntag um 16 Uhr, Fahrradbühne.

Eine Premiere: 1. Berliner Lastenrad-Rennen

Am Samstag startet in Kooperation mit den Cargobike-Fans das 1. Berliner Lastenrad-Rennen! Um 14 Uhr treten auf dem Innenhof der Messe Berlin ambitionierte „Packdrahtesel“ in verschiedenen Kategorien gegeneinander an um sich in Geschwindigkeit und Geschicklichkeit zu messen.

Berlin hat ein umfangreiches Radwegenetz

Berlin hat ein umfangreiches Radwegenetz

E-Bikes

Der Markt der elektrisch verstärkten Räder, sogenannte Pedelecs (Pedal Electric Cycle) oder E-Bikes wächst und ist vielseitig auf der Messe vertreten. E-Bikes Basics in Theorie und Praxis vermittelt der workshop „Schon mal E-Bike gefahren“.

Rad-Lösungen für körperlich beeinträchtigte Menschen

Ebenso vielseitig präsentieren sich auf der VELOBerlin namhafte Aussteller von Spezialradlösungen wie Liegerad & Dreirad, vor allem auch für körperlich beeinträchtigte Radfahrer. Mit dabei z.B. Hase Bikes, HP-Velotechnik, PF-Mobility, Sun-Bikes, Pfau Tec, Part Mobil und Van Raam. So ist das „Easy Go Scooter Dreirad“ von van Raam ein Dreirad,das man sowohl als Dreirad mit normalen Pedalbetrieb und Pedelec-Unterstützung fahren kann, wie auch als „Scooter“, zugelassen als Krankenfahrstuhl bis 15 km/h. Sogar eigens konfektionierte Spezialräder, die individuelle Bedürfnisse und spezielle Anforderungen erfüllen, sind auf der VELOBerlin zu finden.

Soziales Engagement: „Inklusion braucht Aktion“
Wie gelebte Inklusion von und für Menschen mit Beeinträchtigungen aussehen kann, präsentiert das Projekt „Inklusion braucht Aktion“, Partner der VELOBerlin, zusammen mit Projektpaten Sven Marx. Während seiner internationalen Radreisen sah sich Sven Marx, stellvertretend für viele andere Menschen, mit den Problemen der Mobilität in den öffentlichen Verkehrsmitteln für Menschen mit Bewegungseinschränkungen konfrontiert. Informationen und Austausch bieten die Vorträge: „Inklusion braucht Aktion“ – Ein Trike für Rio!Sa., 14.15 Uhr, Fahrradbühne sowie „Inklusion braucht Aktion“: Mobil mit Bewegungseinschränkung. Eine tägliche Herausforderung? Sonntag, 14 Uhr, Fahrradbühne, mit Sven Marx, Radreisender, Karl Grandt, Health Media und Alexander Kraft, HP Velotechnik.

Auf der VELOBerlin stellt sich auch die junge Initiative „Rückenwind – Fahrräder für Flüchtlinge“ vor. Der Verein in Gründung sammelt und repariert gemeinsam mit Berliner Flüchtlingen Fahrräder und ist stetig auf der Suche nach Rädern, Ersatzteilen, Werkzeug und vor allem Engagement! Soziales Engagement zeigt auch das Projekt bikes4kids, initiiert vom dare e.V., der sich für mehr Mobilität und Selbstbestimmung von traumatisierten Berliner Heimkindern einsetzt. Ziel des Vereins ist es, Berliner Heimkinder mit Fahrrädern zu unterstützen und ihnen auf diesem Weg Lebensfreude, Bewegung und Spaß zu bringen. Derzeit unterstützt das Zweirad Center Stadler in Berlin Charlottenburg das Projekt und half mit bislang 100 reparierten Rädern. PUKY FOR GOOD ist der Beginn einer neuen Partnerschaft. Der KinderfahrradSpezialist PUKY übergibt feierlich auf der VELOBerlin das erste Kinderrad an bikes4kids. Die Vorstellung des Projektes und die Übergabe der Spende finden am Samstag um 16.15Uhr auf derradioBERLIN 88,8 -Bühne statt. Die VELOBerlin lädt Berliner Heimkinder zum Messebesuch ein.

Ein Erlebnistag für Kinder

Auch für Familien mit Kindern gibt es jede Menge zu erleben auf der VELOBerlin. Über Einrad-Shows zum Mitmachen der Zirkusschule Dingadu, Fahrrad-Akrobatik mit Mareike + Mareike und dem 5-jährigen Nachwuchstalent Lina. Das Trio bietet nach der Show sogar die Möglichkeit selbst Artist zu werden. Unbedingt zum Mitmachen zu empfehlen: Das Dutch Slowbiking Battle!Am Stand der Berliner Polizei kann Fahrsicherheit trainiert werden. Im Globetrotter Kinderland gibt es den großen Kinderparcours. Neu ist der Flohmarkt für Kinderfahrräder – alle Messegäste sind herzlich dazu eingeladen mitzumachem, zu tauschen und zu kaufen!Hersteller wie Puky, Scool Bikes und Krüger primus zeigen ihre neusten Modelle. Bis zum 14.Lebensjahr ist der Eintritt auf die VELOBerlin für Kinder in Begleitung einer erwachsenen Begleitperson kostenfrei.

Tickets
Tagesticket regulär: 9 Euro Tagesticket ermäßigt: 7 Euro – gegen Vorlage eines Gutscheines oder Nachweises für Schüler, Auszubildende, Studierende, Schwerbehinderte sowie ADFC Mitglieder und RadClub Mitglieder Nachmittagsticket: 5 Euro – ab 15.00 Uhr Freier Eintritt: Kinder bis zum vollendeten 14ten Lebensjahr in Begleitung der Eltern und Begleitpersonen von  Schwerbehinderten Kombilösung: Besucher der VELOBerlin erhalten gegen Vorweis ihres Tickets der Berliner Fahrradschau ermäßigten Eintritt von EUR 7,- statt 9,-. Besucher der Berliner Fahrradschau wiederum erhalten gegen Vorweis ihres VELOBerlin Tickets den ermäßigten Eintritt von EUR 9,- statt 10,-.

In Berlin gibt es manchmal Sachen doppelt und deshalb hier der Hinweis auf die zweite Fahrradmesse an diesem Wochenende:

Die Berliner Fahrradschau

findet vom 20. bis 22. März in der Station Berlin, Luckenwalder Strasse 4–6,  10963 Berlin statt.  Wir zitieren mal an dieser Stelle die Eigenbeschreibung: „Mit ihrem zeitgemäßen Kurator-Konzept, nonchalanter Festival-Atmosphäre, trendigen Bikes vom Start-up-Brand bis zum Global Player, stilvoller Fahrradmode, Accessoires und Kult-Events ist die BFS der unabhängige und authentische Hotspot der Fahrradkultur. Mit der BFS und der BERLIN BICYCLE WEEK wird die Hauptstadt der Republik zur Fahrradmetropole.

Bereits zum fünften Mal zieht die Fach- und Publikumsmesse BERLINER FAHRRADSCHAU (BFS) in die Hallen der STATION Berlin ein und sorgt auf den fünf Ausstellungsflächen AMBITION!, URBAN LIFESTYLE, HANDMADE, VELO COUTURE®, TRAVEL & TRAIN und eMOBILITY für einen intelligenten Mix velophiler Leidenschaften.

Weitere Infos

Print Friendly, PDF & Email