ITB 2015 in Berlin

Das Partnerland Mongolei stellt sich vor

Die Mongolei ist Partnerland auf der ITB in Berlin 2015 Die Mongolei ist Partnerland auf der ITB in Berlin 2015 - Foto: Messe Berlin

Haben sie Lust auf einen Bollywood-Tanzkurs? Möchten sie über einen arabischen Basar bummeln oder Flamenco-Rhythmen genießen?  Auf der ITB Berlin können Besucher fremden Kulturen begegnen und kulinarische Köstlichkeiten probieren – Wir haben hier Tipps für Messe-Rundgänge: An einem Tag die Welt entdecken, in fremde Kulturen eintauchen und auf kulinarische Reise gehen: Am 7. und 8. März 2015 präsentieren auf dem Messegelände unter dem Funkturm über 11.000 Aussteller aus 180 Ländern ihre Neuheiten und laden die Besucher ein, sich einen Vorgeschmack auf den nächsten Urlaub zu holen. Wer möchte, kann seine Reise gleich buchen.

Die Entdeckungsreise beginnt in der Culture Lounge – ein Muss für alle Kulturinteressierten. In Halle 16 erhält die offizielle Kulturplattform der weltgrößten Reisemesse nach Jahren des Wachstums in diesem Jahr noch mehr Raum. Auf rund 600 Quadratmetern sind über 70 Aussteller aus dem In- und Ausland mit ihren aktuellen Kulturprojekten und geplanten Ausstellungen vertreten, darunter Museen und UNESCO-Welterbestätten. Auch das Gastland der diesjährigen Frankfurter Buchmesse, Indonesien, präsentiert sich hier. Außerdem wird das Ambiente der Culture Lounge künstlerisch in ein ganz besonderes Licht gerückt: Die Lichtinstallation von Forum InterArt aus Dortmund hat sich mit eindrucksvollen Lichtinszenierungen bundesweit einen Namen gemacht.

Ganz andere Sinnesorgane werden in der Nachbarhalle 17 am Stand von Österreich angesprochen – die Ohren. Das Läuten der Kuhglocken auf der Alm oder das Knirschen von Schritten auf frischem Schnee – diesem ganz speziellen „Sound of Austria“ können Besucher an Hörstationen lauschen. Inspiration für die Geschmacksorgane sind Kaiserschmarrn, Apfelstrudel und Melange im Caféhaus. In der Brandenburg-Halle 12 präsentiert sich die Biosphäre Potsdam mit einer spannenden Mitmachstation. Neben Informationen rund um verschiedene Themenführungen, Schulprogramme und wechselnde Sonderausstellungen können Hobbyköche beim Gewürze mörsern ihre Kunst beweisen. Weiter geht’s zur Funkturm Lounge zwischen den Hallen 12 und 11.1. Dort ist eine der ungewöhnlichsten Unterkünfte zu bestaunen: der bboxx Hoteltower – ein mobiles Hotelzimmer in Turmform mit privater Dachterrasse.

Typisches aus Holland ist in Halle 10.2 zu erleben. Bei einer Partie „Sjoelbak“, einem niederländischen Gesellschaftsspiel, können die Besucher ihr Glück versuchen. Und wer schon immer mal ein perfektes Bier einschenken wollte, der kann einen Zapfkurs von Heineken Experience mitmachen. „Ein Prosit der Gemütlichkeit“, so klingt es in der Bayern-Halle 6.2b. Im Biergarten mit dem Original-Hofbräu-Festwagen kommt bei einer frischen Maß echte Oktoberfest-Stimmung auf. Direkt daneben in Halle 7.2c serviert Hessen regionale Spezialitäten: von der Hessischen Kartoffelsuppe, den berühmten Frankfurter Würstchen, der Grünen Soße bis zum Handkäs’ mit Musik. Dazu gehören ein feinmundiger Rheingauer Riesling, ein kühles Pils oder eine erlesene Teeauswahl.

Stars zum Anfassen, Indianerkultur und weltweit erstes Ein-Liter-Auto

„Dance like a Bollywood-Star“, heißt es in Halle 5.2. Indien lädt ein zu einem bunten Spektakel mit Yoga, Hennabemalung und vielem mehr. Wer sich wie ein Bollywood-Star fühlen will, bekommt beim Bollywood-Tanzkurs am ITB-Wochenende Gelegenheit dazu. Nächste Station ist die Autostadt Wolfsburg. In Halle 6.2a können Besucher den Prototyp des weltweit ersten Ein-Liter-Autos bestaunen und nebenbei ihren ökologischen Fußabdruck berechnen lassen. Noch ein Auto macht auf der ITB Berlin auf sich aufmerksam: Ein eTrabi im Außenbereich zwischen Halle 6.2a und 4: Anschauen, anfassen, Erinnerungsfotos schießen und mitmachen beim Gewinnspiel. Während der Messe werden 25 geführte Trabitouren auf Rügen verlost.

In Halle 4.1 geben sich auf der Bühne am ITB-Samstag Stars zum Anfassen die Ehre: Sänger aus dem Musical „Hinterm Horizont“ mit Liedern von Udo Lindenberg zur Geschichte der deutschen Teilung. Ebenfalls am Samstag kommen Leseratten auf ihre Kosten. Von 12 bis 12.30 Uhr liest ITB Buch Award-Preisträger Galsan Tschinag aus seinem Roman „Gold und Staub“. Der aus der Mongolei stammende deutschsprachige Schriftsteller ist Angehöriger der turksprachigen Tuwa, Stammesoberhaupt, Schamane, Lehrer und Baumpflanzer. Am ganzen Wochenende ist die Foto-Ausstellung „Wattenmeer“ zu sehen. Die Fotografen Martin Stock und Pieter de Vries eröffnen mit ihren atemberaubenden Aufnahmen aus der Vogelperspektive einen ganz neuen Blick auf das UNESCO-Weltnaturerbe. Eine Etage höher, in Halle 4.2, veranstaltet Andalusien Flamencotanzvorführungen und Kastagnetten-Workshops. Gourmets können echten iberischen Schinken probieren und andalusischen Wein verkosten.

Nur ein paar Schritte weiter, in Halle 2.1, präsentiert die American Indian Alaska Native Tourism Association alte Kulturen unter anderem aus Hawaii, Oklahoma und Navajo. Sie zeigen ihre traditionelle Regalia (Kleidung), überlieferte Tänze, Musik und vieles mehr. Zum Abschluss des Rundganges erleben die Besucher in Halle 22a eine Welt aus Tausendundeiner Nacht. Im arabischen Basar am Stand des Emirats Sharjah gibt es Gewürz- und Dattelproben, feine Hennamalerei, die Künste der Kalligrafie und eine Ayallah-Musikgruppe. Wer will, kann sich in traditionellen Gewändern fotografieren lassen – eine schöne Erinnerung an eine Reise rund um den Globus an einem Tag. Mehr Informationen zum Programm für Privatbesucher: http://www.itb-berlin.de/publikum.

Vergünstigte Tickets online bestellen

Die ITB Berlin-Publikumstage sind am Samstag und Sonntag, 7. und 8. März 2015. An diesen Tagen erhalten die Besucher vergünstigte Eintrittskarten online sowie an allen S-Bahn-Verkaufsstellen und in Kundenzentren der BVG. Ein Tagesticket kostet hier 12 Euro statt 15 Euro an der Tageskasse. Diese reduzierten Tickets lassen sich unter http://www.itb-berlin.de/eintrittskarten bequem bis 8. März 2015 von zu Hause buchen und sind bei der BVG sowie der S-Bahn Berlin bis 8. März 2015, 12 Uhr erhältlich.

Kinder unter 14 Jahren haben in Begleitung eines Erwachsenen freien Zutritt. Schüler und Studenten erhalten ein ermäßigtes Tagesticket zum Preis von acht Euro. Das Last Minute Ticket für den 8. März ab 14 Uhr kostet an der Tageskasse acht Euro. Erwachsene können ihr Ticket gegen ein Gewinnspiellos für das Riesengewinnspiel mit Reisen rund um den Globus eintauschen. Die Öffnungszeiten der ITB Berlin sind jeweils von 10 bis 18 Uhr. Für die bequeme An- und Abreise wird die Nutzung des öffentlichen Nahverkehrs empfohlen.

—-  10.02.2015 —-

Nur noch wenige Wochen und die zweite große Messe steht in Berlin vor der Tür. Die ITB Berlin startet mit hervorragenden Aussichten in die heiße Vorbereitungsphase ihrer 49. Auflage vom 4. bis 8. März 2015. In den 26 Messehallen unter dem Funkturm präsentieren über 10.000 Aussteller aus rund 190 Ländern und Regionen ihre Angebote und Neuheiten. Mehr als 100.000 Fachbesucher werden auf der führenden Messe der weltweiten Reiseindustrie erwartet, um sich auch in diesem Jahr wieder über das gesamte touristische Angebot zu informieren. Im Fokus steht das Partnerland Mongolei, das die Eröffnungsfeier am Vorabend der ITB Berlin gestalten wird. Während der Messe ist die Mongolei in mehreren Hallen vertreten. Am Eingang Süd empfängt eine mongolische Jurte die Besucher. In Halle 26 können sich Interessierte am vergrößerten Länderstand über die vielfältigen Reiseangebote informieren. Und wie nachhaltiger Tourismus im Land des Dschingis Khan praktiziert wird, ist in Halle 4.1 zu erfahren.

Dr. Martin Buck, Direktor KompetenzCenter Travel & Logistics Messe Berlin: „Die politischen und wirtschaftlichen Entwicklungen, wie der Krieg in der Ukraine oder die Finanzkrise, stellen viele Urlaubsländer rund um den Globus vor neue Herausforderung. Vor diesem Hintergrund hat die ITB Berlin als Netzwerk-Plattform und Marketing-Instrument für Aussteller und Fachbesucher einen hohen Stellenwert. Als Leitmesse der globalen Reiseindustrie ist sie das zuverlässigste Konjunkturbarometer für die Branche.“

Die Mongolei, Partnerland der ITB in Berlin 2015

Die Mongolei, Partnerland der ITB in Berlin 2015 (Foto: Messe Berlin)

Großer Andrang aus Asien und dem Nahen Osten

Die Nachfrage aus den arabischen Ländern ist außerordentlich hoch, so dass infolge Platzmangels nicht alle Bedürfnisse befriedigt werden konnten. Schon frühzeitig waren die Hallen 5.2 a und b komplett ausgebucht. Unter anderem hat Indien wieder eine ganze Halle belegt. Afghanistan ist wieder zurück auf der ITB Berlin. Erstmals sind Bangladesh und Gilgit Baldistan, die Wander-Destination aus Pakistan, hier vertreten. Der Iran erfreut sich als Reiseziel steigender Beliebtheit. Das Land belegt erstmals komplett eine eigene Halle (7.2a).

Asien zeigt bei der Hallenbelegung das gleiche, positive Bild wie auf der letztjährigen ITB Berlin. Lediglich aus Russland gab es wegen der Rubelschwäche einige wenige Absagen. Länder aus Zentralasien (früher Halle 7.2a) haben in Halle 2.1, neben den USA und Russland, eine neue Heimat gefunden.

Als boomende Regionen auf der touristischen Landkarte drängen Brasilien und Argentinien verstärkt in den Markt. Auf der diesjährigen ITB Berlin sind sie so präsent wie nie zuvor. Brasilien ist gleich dreimal vertreten: Halle 4.1 (Eco Tourism, Adventure Travel), Halle 3.1 (LGBT – Lesbian, Gay, Bisexual und Transgender) und mit einem großen Länderstand in Halle 1.1. Argentinien informiert die Besucher sowohl am eigenen Länderstand in Halle 1.1 als auch im Segment LGBT (Halle 3.1). Auch Afrika ist wieder sehr stark mit Ausstellern aus allen Bereichen vertreten.

Stand von Mexiko auf der ITB 2014 in Berlin

Stand von Mexiko auf der ITB 2014 in Berlin

Neue Aussteller sowie Hallen- und Standkonzepte

Neu in Halle 3.1 ist das Turkish Village. Hier versammeln sich Tourismusvertretungen, Reiseveranstalter (neu sind Novissima Touristic, Suay Tour, Afrodit Tour) sowie Aussteller aus Kultur und Gesundheitswesen unter einem Dach. Auch Polen wird mit einem neuen Standkonzept in Halle 15.1 seine Neuigkeiten und Produkte noch mehr bündeln.

Größer als je zuvor präsentiert sich Holland auf der ITB Berlin – mit rund 45 Ausstellern auf erstmalig 280 Quadratmetern ist das kleine Land in Halle 10.2 bestens vertreten. Wiedervereint sind die Benelux-Länder in Halle 10.2 mit Niederlande, Belgien und Flandern. Auch Luxemburg, bisher in Halle 18, ist erstmals am Stand der Benelux-Länder zu finden. Sein komplettes touristisches Angebot präsentiert Italien der Halle 1.2. Auf 700 Quadratmetern ist die ENIT mit vielen italienischen Regionen und Ausstellern vertreten.

Vollkommen neu aufgestellt wurde die Halle 14.1. Hier präsentieren Hotels, Autovermietungen, Reiseveranstalter und weitere Anbieter aus Berlin ihre neuesten Produkte. Wiederkehrer im Premiumsegment machen die Hotel-Halle 9 noch attraktiver. Hilton und Hyatt zeigen nach einer Pause wieder Präsenz. Neue Aussteller verzeichnen die Hallen 8.1 mit Meeting Masters, einem der wichtigsten MICE-Portale in Deutschland, und die Halle 18 mit Lidl-Reisen. Zurück sind der Verband der Fährschifffahrt, Warner Brothers und Greenland Travel.

Die Halle 11.1 mit dem Schwerpunkt Jobs im Tourismus ist mit vierzig Ausstellern aus acht Ländern noch internationaler geworden. Unter anderem gibt es bei der Bundesagentur für Arbeit eine zentrale Auslandsjobvermittlung. Neu sind Emirates Academy, hoteleducation.ch und Sixt. Sie beraten als Arbeitgeber Jobsuchende.

Das Angebot im Bereich Travel Technology wächst weiterhin dynamisch und ist heute auf der ITB Berlin eines der größten und internationalsten Ausstellungssegmente weltweit. Zum ersten Mal werden auch Baidu und Qunar aus China sowie ein Zusammenschluss von italienischen StartUps als Aussteller vertreten sein. Ergänzt wird das Angebot durch die eTravel World, ein Bereich exklusiv für digitales Marketing, Social Media und Mobile Travel Services.

Berlin und Brandenburg

Gemeinsam treten Berlin und Brandenburg als Hauptstadtregion auf der Messe auf. Die beiden Bundesländer präsentieren ihre Highlights durch 79 touristische Anbieter in Halle 12 auf 1600 Quadratmetern Ausstellungsfläche. Als gemeinsames Thema wurde in diesem Jahr das Radfahren ausgewählt. Messebesucher können neben der fachkundigen Beratung auch Abschnitte beliebter Radtouren virtuell abfahren. Beispielsweise Berlin-Kopenhagen, Berlin-Usedom und andere. Das Land Brandenburg freut sich schon sehr auf die im April beginnende Bundesgartenschau in der Havelregion. Erstmals findet die BUGA an fünf verschiedenen Orten statt, die bis zu 80 Kilometer auseinanderliegen. Das Konzept der diesjährigen BUGA lädt also bestens dazu ein, auch einmal mehrere Tage in der Region zu verweilen. Die BUGA ist auf der ITB mit einer großen Sonderfläche vertreten.  (Halle 12)

Gay and Lesbian Travel: Boomendes Segment

Gay & Lesbian Travel gehört zu einem der wachstumsstärksten Segmente in der internationalen Reiseindustrie. Seit 2010 rückt die ITB Berlin alle Anbieter auf einem attraktiven Gemeinschaftsstand in den Fokus, um die Vielfalt des Lesbian, Gay, Bisexual and Transgender Tourism (LGBT) zu zeigen. Heute präsentiert der Gay & Lesbian Travel Pavillon im zentral gelegenen Eingangsbereich der Karibikhalle 3.1b das weltweit größte Angebot an Urlaubsmöglichkeiten im Segment LGBT auf einer Messe.

Zum ersten Mal vertreten sind dieses Jahr im Pink Pavillon Aussteller wie das Mykonos Accommodation Center mit Gay-friendly Hotels aus Mykonos, das Stockholm Gay & Lesbian Network mit den EuroGames 2015, die Dorsett Hotels und Zenith Travel aus Ecuador. Premiere feiern auch Key West, Fort Lauderdale und das kanadische Toronto und Ontario mit einem eigenen Stand auf der weltgrößten Reisemesse. Tradition haben Wien Tourismus mit dem beliebten Vienna Gay Café und der ITB LGBT Partner TomOnTour/Diversity GmbH.

Am Wien-Stand steht ein mit einem Conchita Wurst-Konterfei geschmückter Quiz-Würfel mit Gewinnspiel-Fragen zum European Song-Contest, der 2015 in Wien stattfinden wird. Wieder anwesend sind der Spartacus Gay Guide, Brasilien mit ABRAT und Embratur, Argentinien Turismo LGBT, Diversity Consulting aus Madrid mit verschiedenen Hotelpartnern, das Ella Festival aus Mallorca, Gay Gran Canaria sowie die IGLTA (International Gay & Lesbian Travel Association) mit den World Rainbow Hotels, dem Gay Guide 365 und Here Media sowie Unterausstellern aus Tel Aviv und Barcelona.

Nach dem erfolgreichen Start im vergangenen Jahr findet dieses Jahr wieder am Mittwoch, 4. März, der Gay & Lesbian der Media Networking Brunch statt. Von 11 Uhr bis 12.30 Uhr kommen Medienvertreter in lockerer Runde mit Destinationen und anderen Tourism Providern ins Gespräch. Teilnehmen werden unter anderem das Ella Festival für Frauen, die One & Only Hotels, Toronto und Ontario, das Hotel GranVia Kyoto aus Japan, Spartacus, TomOnTour und erstmals die Stadt Athen, die als Haupt-Sponsor des Events auftritt. Ein Highlight ist auch stets der Empfang von Spartacus Gay Guide am ITB-Donnerstag, 5. März 2015: Mit von der Partie ist die IGLTA, die Berliner Aidshilfe und Air Berlin. Legendär ist schon der „Queer Tango“ am ITB-Samstag, ein Zuschauermagnet am Gay & Lesbian Stand Argentiniens. Kultstatus unter Party-Freunden genießt inzwischen die ITB Party by TomOnTour am Mittwoch, 4. März 2015, die diesmal im Park Inn am Alexanderplatz stattfindet und bei der nur geladene Gäste Einlass finden. Exklusiver Partner ist Visit Florida. Ebenfalls auf Einladung trifft sich die Community mit der IGLTA am 6. März 2015 zu einem Abendempfang im Berliner Axel Hotel.

Abenteuer und Stars zum Anfassen am Publikumswochenende

An den Publikumstagen, 7. bis 8. März 2015, wird die große Bühne in Halle 4.1 zum bunten Schauplatz von nachhaltigen und spannenden Events mit Musik und folkloristischen Darbietungen. Auf der kleinen Bühne gibt es Vorträge und Lesungen rund ums Reisen und um Outdoor-Aktivitäten sowie eine Multimediashow zur Mongolei und Yoga Workshops. Außerdem finden Autogrammstunden mit Prominenten sowie viele Mitmach-Aktionen wie Gewinnspiele und Spielwettbewerbe statt. Stars zum Anfassen erleben die Besucher am Samstag. Stage Entertainment und welcome berlin tours präsentieren Songs aus dem Musical „Hinterm Horizont“ mit Liedern von Udo Lindenberg zur Geschichte der deutschen Teilung. Am Samstag findet außerdem auf der großen Bühne die Preisverleihung des alle zwei Jahre ausgeschriebenen „TOURA D’OR Filmwettbewerb zukunftsfähiger Tourismus“ statt, bei dem Filme prämiert werden, die für soziale Verantwortung plädieren.

Abenteuerfeeling kommt auf dem Stand von Globetrotter Ausrüstung auf. Hier können die Besucher die Erlebniswelt in der „Steppe der Mongolei“ erkunden und Wagemutige auf dem Kletterturm oder in einem Hochseilgarten bis unters Hallendach klettern. Während des ganzen Wochenendes findet ein Zeltaufbau-Wettbewerb statt. Die Gewinner können das Zelt mit nach Hause nehmen.

Die ITB Berlin 2015 findet von Mittwoch bis Sonntag, 4. bis 8. März, statt. Von Mittwoch bis Freitag ist die ITB Berlin für Fachbesucher geöffnet. Parallel zur Messe läuft der ITB Berlin Kongress von Mittwoch bis Samstag, 4. bis 7. März 2015. Er ist weltweit der größte Fachkongress der Branche. Mehr Informationen sind zu finden unter www.itb-kongress.de. Die ITB Berlin ist die führende Messe der weltweiten Reiseindustrie. 2014 stellten 10.147 Aussteller aus 189 Ländern ihre Produkte und Dienstleistungen rund 174.000 Besuchern, darunter 114.000 Fachbesuchern vor.

Fotos: Messe Berlin (1), Becker

Print Friendly, PDF & Email