Else Edelstahl im Interview

Else Edelstahl im Interview

Else Edelstahl Else Edelstahl

(be) Durch den Film „Der große Gatsby“ rücken die Zwanziger Jahre seit einiger Zeit noch mehr in den Mittelpunkt des Interesses. Else Edelstahl von Boheme Sauvage in Berlin erklärt ausführlich, was den Reiz der Zwanziger Jahre ausmacht und wie man sich stilecht vorbereitet. Paillettenkleider, Absinth und Swingmusik — der Geist der zwanziger Jahre weht wieder durch die Berliner Partylandschaft. „Bohème Sauvage“ heißt eine Partyreihe der Gesellschaft für mondäne Unterhaltung, die einmal im Monat das Lebensgefühl der Golden Twenties aufleben lässt. Mit jeder Party wechselt die Location. Mal trifft man sich im Wintergarten-Varieté oder im Grünen Salon der Volksbühne, auch der Bassy Club und das Reingold waren schon dabei. Für eine Nacht schlüpfen Nostalgie-Fans in eine andere Rolle und tun so, als lebten sie in den zwanziger Jahren. Auf der Tanzfläche wird zu Charleston und Swingmusik geschwoft und im verrauchten Hinterzimmer bei Black Jack, Roulette und Poker das Reichsmark-Spielgeld auf den Kopf gehauen. Es gilt ein strenger Dresscode.

Weitere Infos findet Ihr hier

 

Print Friendly, PDF & Email