Berliner Frauen in Porträtfotos

Fotoporträts von interessanten Berlinerinnen

Hauptstadtfrauen Berlin Hauptstadtfrauen Berlin

Seitdem wir diese Website machen, durften wir sehr vielen interessanten Menschen begegnen, darunter vielen spannenden Berliner Frauen, denen wir diesen Beitrag widmen möchten. Einige stellen wir hier nochmals kurz vor:

Maja Classen – Die Berliner Filmemacherin studierte Filmregie an der Hochschule für Film und Fernsehen Potsdam. Dort realisierte sie mehrere Kurzfilme, sowie den Dokumentarfilm „Feiern – Don’t forget to go home“, ein Porträt der Berliner Technoszene jenseits des Loveparade-Klischees. 2006 schloss sie das Studium mit dem Dokumentarfilm „Osdorf“ ab, ein sensibles Porträt von Migrantenjungs mit langem Vorstrafenregister. In ihrem neuesten Film „Plötzlich ist die Welt ganz klein“ beschreibt Maja Classen hochsensibel und einfühlsam den Alltag junger Eltern mit Frühchen auf der Neugeborenenstation des Berliner St. Joseph Krankenhauses. Sehenswert! Maja Classen lebt und arbeitet in Berlin.

Die Berliner Filmemacherin Maja Classen

Die Berliner Filmemacherin Maja Classen

Gabrielle Jones, die in Berlin das gefühlt beste Eis macht. Schon als kleines Kind bgeann Gabrielles große Liebe zur Schokolade. Nach dem Abitur begann sie zwar für kurze Zeit mit dem Studium aber das war nichts für sie. Ab dem Jahr 2002 widmete sie sich nur noch ihrer großen Passion, dem Backen. Nach Jahren auf der Kochschule gewann sie bereits 2006 den Titel French Champion of Dessert. Sie arbeitete bald im Ritz in Paris sowie im La Messardière in Saint Tropez. Dann bereiste sie die Welt und landete schließlich im Winter 2013 in Berlin. Hier begann sie, sich mit ihrer Marke “Jones Ice Cream” selbstständig zu machen. Heute ist sie mit ihrem kleinen pastellfarbenen Truck in Berlin unterwegs und verkauft ihr Eis zusammen mit überaus leckeren Cookies. Ihr findet den Laden in der Schöneberger Goltzstraße 3.

Berliner Frauen - Gabrielle Jones in ihrem Eiswagen

Gabrielle Jones in ihrem Eiswagen

Einem dieser Internet-Zufalls-Surfklicks ist es zu verdanken, dass wir Marianne Neumann aus Berlin getroffen haben. Bei Youtube geriet ich vor einiger Zeit auf den sehr interessanten Kanal von Berlin Sessions. Und dort gab es ein Video mit einer Akustikversion eines Titels der Gruppe “Berge”. Bald hatten wir einen Termin mit Marianne und konnten mit ihr ein Videointerview im Volkspark Friedrichshain aufnehmen. Dabei entstand auch in der Abendsonne das Porträtfoto von ihr.

Berliner Frauen - Marianne Neumann von der Gruppe "Berge"

Marianne Neumann von der Gruppe „Berge“

Berliner Frauen einmal anders

Weil wir auf der Suche nach einer Moderatorin für unsere Tattoovideos waren, haben wir von einem anderen Berliner Tattoomodel Mel Riot empfohlen bekommen. Das war toll, den mit Mel entwickelte sich daraufhin eine jahrelange Zusammenarbeit. Sie hat viele erfolgreiche Videos als Moderatorin für uns gemacht. Durch sie haben wir auch Victoria van Violence kennengelernt. Bei einem Interview mit Victoria entstand dann das hinreissende Porträt der beiden. Aufgenommen übrigens im Cafe „Wahrhaft nahrhaft“ in der Revaler Strasse.

Berliner Frauen: Victoria van Violence und Mel Riot

Victoria van Violence und Mel Riot leben in Berlin und arbeiten als Tattoomodels

Schon etwas länger her ist das Treffen mit Carina Noack. Als Carina 2009 aus ihrer Geburtsstadt Rheine in ihre jetzige Heimat Berlin kam, wollte sie eigentlich in erster Linie hier ihr Studium beginnen. Nach einer Empfehlung meldete sie sich im Herbst 2010 zu der Miss Berlin-Wahl 2011 an, die sie prompt gewann. „Ich bin eigentlich keine typische Miss“ sagt sie heute. Vorwiegend hat ihr der Titel Lebenserfahrung und Kontakte für ihren weiteren Weg als Model gebracht. „Aus Berlin bekommt mich keiner mehr weg! In diese Stadt habe ich mich gleich verliebt. Berlin ist eine Charakterstadt mit Ecken und Kanten, die Menschen hier sind direkt, herzlich und ehrlich“.

Berliner Frauen - Carina Noack

Die Ex-Miss-Berlin Carina Noack

Aus einem Interview mit der Schauspielerin Dana Golombek im Jahr 2009 entwickelte sich eine langjährige und andauernde Freundschaft. Die meisten Fernsehzuschauer kennen die Berliner Schauspielerin Dana Golombek aus der Serie “Die Camper”. Darüber hinaus spielte sie in vielen Fernsehproduktionen mit. (Ladykracher, Tatort, Polizeiruf 110, Edel & Starck, Küstenwache, Inga Lindström und viele andere) Auch auf der Theaterbühne konnte man sie gerade in Düsseldorf erleben. Ihr Porträtfoto entstand im Salon des Promifriseurs Dieter Bonnstädter. Mit Dana haben wir ein sehr persönliches Interview in einem Ruderboot gedreht.

Berliner Frauen - Dana Golombek - Schauspielerin

Dana Golombek lebt und arbeitet als Schauspielerin in Berlin

Sangeetha Sander ist aufgewachsen in Neukölln, hat dort ein Gymnasium besucht, studierte und spricht heute sechs Sprachen. „Ich fühle mich in Berlin sehr heimisch“ so Sangeetha, die ihren deutschen Mann in einer traditionellen Zeremonie in Indien geheiratet hat. „Als im Ausland lebende Inder sind wir in Indien nicht ganz so anerkannt“ sagt sie. Hier in Berlin falle man durchaus positiv auf. Die Frage, woher sie denn so gut Deutsch spräche, kann Sangeetha schnell beantworten: „Schon immer, denn ich bin hier aufgewachsen“. Wir haben das wunderschöne Porträt von Sangeetha bei einer indischen Tanzveranstaltung in Berlin aufgenommen. Sangeetha lebt inzwischen in der Schweiz.

Sangetha Sander hat indische Wurzeln und ist in Berlin Neukölln aufgewachsen.

Sangetha Sander hat indische Wurzeln und ist in Berlin Neukölln aufgewachsen.

Wunderbare und ausgefallene Hütchen kreiert die Berlin-Potsdamerin Sneshina Petrov. Wir haben die Hutdesignerin durch Zufall kennengelernt und durften sie schon vor längerer Zeit in ihrer Werkstatt besuchen und ihr etwas bei der Arbeit zugesehen. Das Foto von ihr entstand auf einer kleinen Berliner Modemesse.

Sneshina Petrov kreiert für ihr eigenes Label "Sahnehäubchen tolle Hüte

Sneshina Petrov kreiert für ihr eigenes Label „Sahnehäubchen tolle Hüte

Evelin Brandts beruflicher Werdegang ist außergewöhnlich. Eigentlich wollte sie Medizinerin werden. Doch es kam alles ganz anders. Sie landete im Modegeschäft und wurde im Laufe der Jahre eine erfolgreiche Unternehmerin. Heute führt Evelin Brandt ein erfolgreiches Modeunternehmen mit sechzig Mitarbeiterinnen. Pardon, zwei Männer sind auch dabei. Der Firmensitz ist in einer liebevoll restaurierten ehemaligen Kaserne in der Rathenower Straße in Mitte untergebracht. In hellen und mit viel Grün ausgestatteten Atelierräumen entsteht die charismatische Mode, die Stil, Ästhetik, Individualität und Wertigkeit verkörpert.

Evelin Brandt

Die Modedesignerin Evelin Brandt in ihrem Berliner Atelier

Berliner Frauen sind spannend

Gleich zu Beginn des Treffens mit der Berliner Filmemacherin Kordula Hildebrandt lerne ich etwas für mich Neues. Berlin ist neben Buenos Aires tatsächlich das zweitgrößte Tangozentrum der Welt! Und über diese faszinierende Berliner Tangoszene hat Kordula einen sehr sehenswerten Kinofilm gemacht. “Tango Pasión“, ist ein Dokumentarfilm über die vielen Facetten von Tango-Musik und -Tanz in Berlin.

Die Berliner Filmemacherin Kordula Hildebrandt

Die Berliner Filmemacherin Kordula Hildebrandt

Die Berliner Schriftstellerin Luo Lingyuan wurde 1963 in der Volksrepublik China geboren und wuchs in einer südchinesischen Provinz auf. Sie studierte Computerwissenschaften und Journalismus und lebt seit 1990 in Berlin. Ab 1992 veröffentlichte sie in China Arbeiten in Zeitschriften und Anthologien. In den letzten Jahren veröffentlichte sie mehrere Romane, die sich mit dem Leben in China beschäftigen. Das Foto entstand im Ellington-Hotel in der Nürnberger Straße.

Luo Lingyuan

Die chinesische Schriftstellerin lebt und arbeitet seit vielen Jahren in ihrer Wahlheimat Berlin

Laura Leising, selbst leidenschaftliche Bäckerin, lernte Macarons, so heißen die süßen Gebäckstücke, bei einem Frankreichurlaub kennen. Warum gibt es soetwas nicht bei uns fragte sich die Berlinerin und fing einfach an, sie zu backen. Die anfängliche Begeisterung im Bekannten- und Freundeskreis ließ schnell die Idee reifen, die Macarons auch zu verkaufen. Laura Leising nannte ihre süßen Köstlichkeiten “Makrönchen” und nach vielversprechendem Verkaufsstart auf Wochenmärkten war schnell klar, ein eigener Laden sollte eröffnet werden. Seit einigen Jahren gibt es diesen Laden nun in der Schöneberger Apostel-Paulus-Straße 4. Laura Leising hat dort ein einmaliges Wohlfühlambiente in Pastelltönen geschaffen.

Laura Leising mit ihren Makrönchen

Laura Leising mit ihren Makrönchen

Bei einem Spaziergang über das weite Tempelhofer Feld begegnten wir einmal drei jungen Berliner Frauen, die mit lustigen Posen von sich Fotos machten. Das hat uns gut gefallen und wir haben sie gefragt, ob wir sie auch einmal fotografieren können.

hauptstadtfrauen-aufmacher

Linksammlung zu den vorgestellten Berliner Frauen:

Jones Ice Cream,  Band Berge,  Mel Riot,  Victoria van Violence, Carina Noack,  Dana Golombek,  Sneshina Petrov,  Evelin Brandt, Kordula Hildebrandt, Laura Leising – Makrönchen

In unregelmäßiger Reihenfolge  bringen wir in unserer Bilderserie Fotoporträts von Berliner Frauen. Teilweise haben wir mit den bisher fotografierten Frauen bereits einmal Interviews gemacht, teilweise sind wir ihnen nur kurz begegnet.

Print Friendly, PDF & Email