Antje Starost …

und Hans-Helmut Grotjahn sind seit 30 Jahren ein Team

Die Filmemacher Antje Starost und Hans Helmut Grotjahn Die Filmemacher Antje Starost und Hans Helmut Grotjahn

Seit mehr als dreißig Jahren sind die beiden Berliner Filmemacher beruflich und privat ein Paar. In diesen Jahrzehnten entstanden Dokumentarfilme, Kinderfilme und Kurzspielfilme. Und da Antje Starost und Hans Helmut Grotjahn von der Idee zu einem Film bis zum fertigen Endprodukt alles im wahrsten Sinne des Wortes in „eigener Regie“ machen, entsteht eine starke inhaltliche Bindung zu ihren Themen. Und das ist etwas, was ihre Filme auszeichnet. Immer wieder stehen die Menschen im Vordergrund ihrer Arbeit. Die beiden Filmemacher lieben den Kontakt mit Menschen, lassen sich immer wieder in langjähriger Arbeit einfühlsam auf sie ein. So entstehen Filme von starker Intensität. „Es gibt nichts spannenderes als Menschen! Für mich der Motor, Filme zu machen. Ich liebe es einfach!“ so Antje Starost.

Für ihren neuesten Kinofilm stellten sie eine Frage in den Mittelpunkt, mit der sich wohl jeder Mensch in seinem Leben schon einmal beschäftigt hat: Warum bin ich eigentlich auf der Welt? Und so kommen in dem Film „7 oder Warum ich auf der Welt bin“ Kinder aus verschiedenen Ländern zu Wort. Die Antworten der Kinder in ihrer Ernsthaftigkeit sind so faszinierend, wie es sich die wenigsten Erwachsenen vorstellen können. „Kann man mit Kindern über philosophische Fragen reden?“ so Hans Helmut Grotjahn. „Ja, ganz einfach. Wir haben spontan losgelegt. Je schwieriger die Fragen waren, um so spannender war es für die Kinder. Es war unglaublich!“. Und ohne sich viel um die Technik zu kümmern, hat den Kindern die Aufnahmearbeit viel Spaß gemacht. Grotjahn: „Kinder sind tolle Persönlichkeiten!“. Und in diesem Film werden sie ernstgenommen.

Die Wirkung des Films „7 oder Warum ich auf der Welt bin“ entfaltete sich bei mir noch nach einigen Stunden, wenn die Aussagen der Kinder nachhallen. So zum Beispiel von Basile aus Frankreich: „Man wird geboren, schließt die Augen und ist schon vier Jahre alt“. Und Chrysanti aus Kreta kann sich mit ihren siebeneinhalb Jahren noch erinnern, wie das war, als sie noch klein war. Die Berliner Zeitung bezeichnete den Film als ein Geschenk, dem kann man sich nur anschließen.

http://files.feedplace.de/berlinav/interview-starost-grotjahn.mp3
In unserem 25minütigen Interview sprechen Antje Starost und Hans Helmut Grotjahn über die Anfänge ihrer Arbeit, ihre Projekte und natürlich über den Film „7 oder Warum ich auf der Welt bin“.

Der Film ist auch auf DVD erhältlich. Z.B. bei Amazon

Ein weiterer interessanter Kinofilm von Antje Starost und Hans Helmut Grotjahn: „Der Diplomat Stéphane Hessel“ ist jetzt ebenfalls auf DVD erhältlich.

Website der Filmemacher

Facebook

Print Friendly, PDF & Email