Chi Coltrane in Berlin

Die Königin des Rock ist zurück

Chi Coltrane bei ihrem Konzert in Wien Chi Coltrane bei ihrem Konzert in Wien

(be) Das erste Album der Rockmusikerin Chi Coltrane kam 1972 auf den Markt. Die daraus ausgekoppelte Single Thunder and Lightning erreichte die Top Ten und verkaufte sich mehr als eine Million Mal und ist bis heute ihr erfolgreichster und bekanntester Titel. Die Kritik bezeichnete sie als die „Queen of Rock“ und als Nachfolgerin von Janis Joplin. Neben den Staaten verkauften sich ihre Platten auch in Europa sehr gut. Nach erfolgreichen Jahren kamen Ende der achtziger Jahre Zeiten mit wenig Erfolg. Von cirka 1989 bis 2009 wurde es still um Chi Coltrane, denn, so berichtet sie in aktuellen Interviews, sie habe quasi 20 Jahre lang „geschlafen“. Das turbulente und anstrengende Tourleben forderte seinen Tribut und sie litt zwei Jahrzehnte unter einem sogenannten Burnout. Kraftlos und nahezu unfähig kreativ zu sein, mußte sie diese Zeit überstehen. Tabletten konnten nicht helfen und erst die Therapie mit Naturheilmitteln brachte ihr endlich Besserung.

Chi Coltrane im Interview bei Berlin-av

Chi Coltrane im Interview bei Berlin-av

Im Jahr 2009 gelang Chi Coltrane in Wien ein Comeback bei einem Konzert vor 100.000 Besuchern, wo sie als Hauptact auftrat. Neben altbekannten Titeln spielte sie dort auch die wunderbare Ballade „Yesterday, Today & Forever“, die auf dem 2009 erschienenen Album „The Essential“ veröffentlicht wurde. Chi Coltrane komponiert und schreibt ihre Songs übrigens selbst.

Anfang April 2014 war Chi Coltrane zu einem kurzen Besuch und einem Konzert im „Jagger“ in Berlin. Wir hatten die Gelegenheit, sie zu einem Interview zu treffen, das auf ihren Wunsch in englischer Sprache geführt wurde. Chi spricht eigentlich ganz gut Deutsch, denn sie hat hat einmal kürzere Zeit in Deutschland gelebt. Am Abend konnte die Queen of Rock dann mit einem kraftvollen Konzert das Publikum begeistern. Die blonden Haare der Künstlerin flogen durch die Luft und der bekannt harte Anschlag bearbeitete das Klavier. Der vergleichsweise leider kleine Zuschauerkreis konnte sich über die tolle Nähe zur Künstlerin freuen. wer nicht dabei war, hat leider etwas verpasst. In unserem Videointerview gibt es aber zum Glück einige Ausschnitte des Konzertes zu sehen.

Hier geht es zu unserem Videointerview mit Chi

Für 2014 plant Chi Coltrane ein neues Studioalbum. „Ich habe genug Songs und wir gehen jetzt ins Studio um es zu produzieren“. Sie fühle sich gut und bereit, das Publikum zu rocken. Wir wünschen der sympathischen Chi Coltrane alles alles Gute und freuen uns auf ein Wiedersehen im Herbst.

Vom Konzert in Wien gibt es übrigens eine sehenswerte DVD

Wir danken dem „Jagger“ für die Unterstützung

 Links: Website Chi Coltrane

 

Print Friendly, PDF & Email