„Berlin leuchtet“ und „Festival of Lights“

Die Lichterfeste verzaubern Berlin

Festival of Lights Berlin 2016 - Bebelplatz

Der Sommer ist nun endgültig vorbei, wir gehen mit Riesenschritten auf die dunkle Jahreszeit zu. Dagegen haben wir in Berlin ein gutes Rezept. Wir lassen für siebzehn Tage die Stadt mit wunderbarsten Lichtinstallationen erstrahlen. Die Lichterfeste „Berlin leuchtet“ und das „Festival of Lights“ verwandeln vom 30. September bis zum 16. Oktober Berlin in eine faszinierende Lichterstadt.

Berlin leuchtet 2016 - Wechselnde Motive auf dem Berliner Dom

Berlin leuchtet 2016 – Wechselnde Motive werden auf den Berliner Dom projiziert.

Es geht los mit „Berlin leuchtet“. Unter dem diesjährigen Motto „Licht verbindet“ werden die vielen verschiedenen Gesichter der Metropole mit rund 70 Lichtinstallationen gezeigt. Das alles wieder unter der bewährten künstlerischen Leitung von Andreas Boehlke. Überall in der Stadt werden Gebäude und Plätze in Lichtkreationen getaucht. Die großen Berliner Wahrzeichen wie das Brandenburger Tor, der Gendarmenmarkt und der Berliner Dom sind natürlich dabei.

„Berlin leuchtet“ in unserem Video

Faszinierendes detail eines Wales auf dem Ernst-Reuter-Platz. Berlin leuchtet 2016

Faszinierendes detail eines Wales auf dem Ernst-Reuter-Platz. Berlin leuchtet 2016

Die Lichterfeste sind sehr beliebt bei Fotografen. Viele Berlinbesucher haben sich bestimmt schon gefragt, warum in dieser Zeit so viele Menschen mit Fotostativen unterwegs sind. Klar, die sind alle auf der Suche nach dem perfekten Fotomotiv der Lichterfeste. Und diese Bilder gehen dann hunderttausendfach als Werbung für Berlin im Web um die Welt. Genial.

berlin-leuchtet16-3678

Berlin leuchtet 2016 – Kunstwerk auf dem Ernst-Reuter-Platz

Wo überall in Berlin im Rahmen von „Berlin leuchtet“ Gebäude oder Kunstwerke zu sehen sind, kann man auf der Website der Veranstaltung nachlesen. Ausserdem kann man sich dort auch eine praktische App für das Handy oder Tablet herunterladen. (Natürlich leider nicht für Windows-Handys)

berlin-leuchtet16-3644

Berlin leuchtet 2016 – Wal als Kunstwerk auf dem Ernst-Reuter-Platz

Lasst Euch also einfach bis zum 16. Oktober von der Lichterstadt Berlin verzaubern. Ein abendlicher Rundgang ist dringend empfehlenswert. Die Beleuchtungen sind von 19 Uhr bis 24 Uhr zu sehen. Und seit 7. Oktober sind auch noch die zahlreichen und sehenswerten Beleuchtungen des „Festival of Lights 2016“ dazugekommen.

brandenburger-tor

Brandenburger Tor mit Sandmalereiprojektion

Infos über die Lichterfeste:

Website von Berlin leuchtet     Festival of Lights

leipziger-platz

Riesige Projektion auf dem Leipziger Platz

Projektion im Rahmen von Berlin leuchtet auf dem Berliner Konzerthaus

Projektion im Rahmen von Berlin leuchtet auf dem Berliner Konzerthaus

Neues beim Festival of Lights

Leider konnten wir erst am 10. Oktober das erste Mal zum Festival of Lights gehen. Sehr angetan waren wir von den Projektionen auf den Berliner Fernsehturm. Darauf haben wir seit Jahren gewartet! Die Motive der 10 vertretenen Künstler aus neun Nationen in einer fast 20minütigen Show sind wirklich sehenswert und faszinierend. Die Künstler treten im „2. Berlin Festival of Lights Award“ gegeneinander an. Die Besucher des FOL können auf der Website www.fol-awards.de das Motiv wählen, das ihnen am besten gefällt. Das erstemal bei Festival of Lights dabei ist das Stadthaus. Die Projektionen dort sind vom bekannten Modeschöpfer Guido Maria Kretschmer entworfen worden. Das eindrucksvolle Gebäude ist ein Highlight des diesjährigen Festivals.

Auch das Nikolaiviertel ist dabei

Wir wechseln hinüber zum Nikolaiviertel und schauen uns die tollen Motive an, die auf die älteste Berliner Kirche projiziert werden. Sehr sehenswert! Gleich nebenan werden Naturmotive auf dem Marstall gezeigt. Dazu gibt es passende Naturgeräusche zu hören. Ein weiteres Highlight unseres Abends war die Humboldt Universität, mit ihrer aufwändigen Architekturinszenierung. Blumen, tanzende Ampelmännchen, geometrische Formen und vieles mehr fesseln den Betrachter. Und gleich gegenüber, am Bebelplatz, kommt man aus dem Staunen gar nicht mehr heraus und erfreut sich unter anderem an der 3D-Mapping-Show auf dem Hotel de Rome. Mehr haben wir vom Festival of Lights an diesem Abend nicht geschafft. Alle weiteren Orte mit Beleuchtungen findet ihr auf der Website des FOL2016.

Festival of Lights 2016 - Stadthaus

Festival of Lights 2016 – Stadthaus

Festival of Lights 2016 - Nikolaiviertel

Festival of Lights 2016 – Nikolaiviertel

Damit Eure eigenen Fotos von den Lichterfesten gelingen, hier ein paar Tipps:

 

Print Friendly, PDF & Email