Bücher

Hier stellen wir Bücher mit Berlinbezug vor.
Die Autoren sollten in Berlin leben oder gelebt haben. Außerdem besuchen wir in unregelmäßiger Folge kleine Berliner Buchhandlungen.

Berlin underground

19. November 2017

Mit dem Roman Berlin Underground ist dem Berliner Autor und Dramaturg Oliver Wachlin mal wieder ein Meisterwerk gelungen. Wachlins neuer Roman ist gewohnt spannend von der ersten bis zur 317. Seite. Oliver Wachlin lebt und arbeitet seit über zwanzig Jahren in Berlin. Oliver Wachlin Ohne allzu viel [Mehr lesen...]

Berlin-Wilmersdorf in alten Bildern

12. November 2017

Wir sind dem Sutton Verlag sehr dankbar für sein heimatkundliches Engagement. Diesem Engagement verdanken wir eine ganze Reihe von Büchern zur Regionalgeschichte Berlins. Der Sutton Verlag gilt als der führende deutschsprachige Verlag für Lokal- und Regionalgeschichte. Er publiziert Bild- und [Mehr lesen...]

Weißensee – Grüne Oase Berlins

26. Mai 2017

Nach dem großen Erfolg ihrer Bildbände über das alte Weißensee laden der Regionalhistoriker und Mitbegründer des Vereins Weißenseer Heimatfreunde Joachim Bennewitz und der bekannte Autor Michael Haslau in ihrem neuen Buch Rund um den Weißen See (Sutton Verlag) nun gemeinsam zu einem [Mehr lesen...]

„Tod in der Hasenheide“

12. April 2014

Dies ist der erste Fall für Hauptkommissar Breschnow in Berlin. In „Tod in der Hasenheide“ entwickelt Connie Roters einen psychologischen Plot, der aus verschiedenen Perspektiven erzählt wird. Hauptkommissar Breschnow ist raubeinig und faktenorientiert, gleichermaßen aber [Mehr lesen...]

Neue Hauptstadt-Krimis

25. Februar 2014

Am 26. Februar erscheinen im Emons Verlag mit „Kreuzberg-Code“ und „Der Tag, an dem es Kapitalisten regnete“ gleich zwei neue Haupstadt Krimis. Emons Verlag Kreuzberg Code Mit Kreuzberg-Code liefert Alfred W. Schwarzmüller ein düsteres und atemberaubendes Krimidebüt ab. [Mehr lesen...]

Rolf Eden: Immer nur Glück gehabt

16. Februar 2014

Ich bin der »Playboy Number One« oder der »peinlichste Berliner« sagt er. „Bewundern Sie mich, wundern Sie sich über mich oder verachten Sie mich – Hauptsache, Sie beachten mich“. Denn das ist das Elixier seines Lebens. Und das war sehr bewegt: 1933 nach Haifa ausgewandert, [Mehr lesen...]

„Glückskekssommer“

16. Februar 2014

(shum) Kerstin Hohlfeld ist eine in Berlin lebende Schriftstellerin. Mit „Glückskekssommer“ hat sie als Debüt einen wunderbaren Frauenroman geschrieben, den man nur ungern zur Seite legt. Drei Frauen, hierbei handelt es sich um Rosa (die Hauptperson), Lila und Vicky, spielen in dem Roman eine [Mehr lesen...]

„Im Himmel unter der Erde“ DVD

12. Februar 2014

(be) Als ich zum ersten Mal von dem Film „Im Himmel unter der Erde“ hörte, habe ich gedacht, das fehlt noch, ein Friedhofsfilm. Jetzt, nachdem ich Britta Wauers Film über den Jüdischen Friedhof in Berlin-Weißensee gesehen habe, bin ich begeistert. Um es kurz zu machen, „Im Himmel unter [Mehr lesen...]

„Legende vom Glück des Menschen“

12. Februar 2014

Ziemlich viel, scheint es, hat sich Peggy Mädler mit ihrem Debütroman vorgenommen – denn in ihrem von Geschichten prallen Buch geht es darum, wie Glück entsteht, wie Gesellschaft funktioniert und wie private Erinnerung und die große Geschichte zueinander stehen. Die bescheidene, gewitzte und [Mehr lesen...]
1 2 3 4