Festival of Lights

Das faszinierende Lichterfest im Oktober

Festival of Lights in Berlin Festival of Lights in Berlin

Zwei Millionen Menschen haben nach Angabe des Veranstalters das FESTIVAL OF LIGHTS erlebt und sich von nahezu siebzig beleuchteten Bauten und Objekten in der Stadt verzaubern lassen. „Das Feedback und das weltweite Medien-Echo ist überwältigend, dafür unser herzlicher Dank!“ heißt es auf der Website des Festivals.

Für 12 Tage ist  Berlin in jedem Oktober die Hauptstadt des Lichtes und der Stative. Zu keinem anderen Zeitpunkt sieht man so viele Fotografen mit ihren Stativen im Stadtbild. Das vor allem in der zweiten Hälfte des Festivals wunderbar trockene und milde Herbstwetter mit Nachttemperaturen von 15 Grad sorgte ebenfalls für einen großen Besucherandrang. Vor allem am Potsdamer Platz, dem Brandenburger Tor und vor dem Berliner Dom konnte es schon mal richtig eng werden.

Highlights des diesjährigen Festivals waren für uns die Projektionen des Künstlers Philipp Geist am Potsdamer Platz, die 3-D-Projektionen ans Brandenburger Tor und an das Hotel Adlon, sowie die in diesem Jahr besonders schönen Bilder auf dem Berliner Dom. Wann hat man das sakrale Bauwerk schon mal als verschneite Hütte gesehen? Aber auch der Flughafen Tempelhof, die Siemens-Bauten und die Lichtobjekte des polnischen Künstlers Ked Olszewski im Neuen Kranzler Eck gehören zu unseren Favoriten.

Tipps für tolle Festivalfotos

Die Nacht bietet fantastische Fotomotive in der Stadt. Überall Lichter, Spiegelungen, Farben. Damit Nachtfotos gelingen, sollte man ein paar einfache Regeln beherrschen. Fotografieren Sie zum Beispiel nur vom Stativ aus. Das garantiert scharfe Bilder. Fotografieren Sie im sogenannten RAW Format. So haben Sie die optimalen Möglichkeiten, Ihre Bilder später am PC zu bearbeiten. Wählen Sie an Ihrer Kamera eine Blende vor und lassen Sie die Kamera die Belichtungszeit dazu bilden. Nutzen Sie die „Blaue Stunde“ für Ihre Fotos. Die „Blaue Stunde“ ist die Zeit in der Dämmerung, in der der Himmel noch nicht Schwarz ist, sondern eben noch eine schöne satte blaue Farbe hat. Außerdem können Sie bei Ihren Nachtfotos noch mit Zoomen experimentieren. Das bringt bei manchen Motiven einen schönen Effekt. Auch Bewegungen lassen sich mit der auf einem Stativ feststehenden Kamera und langen Belichtungszeiten gut darstellen. Und kräftiges Abblenden ergibt bei punktförmigen Lichtquellen einen tollen Sterneffekt, ohne das man dafür noch einen teuren Filter verwenden muss. Wir wünschen viel Spaß beim experimentieren!

Große Anziehungskraft

(10/2011) Die Bedeutung des FESTIVAL OF LIGHTS als Tourismus-Magnet für die deutsche Hauptstadt betont auch Burkhard Kieker, visitBerlin-Geschäftsführer: „Das FESTIVAL OF LIGHTS macht Berlin zum Gesamtkunstwerk und begeistert Gäste aus der ganzen Welt. Mehr als eine Million Besucher und über 400.000 zusätzliche Übernachtungen werden jährlich gezählt.“ Hinter diesem Erfolg stecken monatelange Verhandlungen, Planungen und Abstimmungen, denn schließlich bringen die Künstler des Festivals auf anspruchsvolle Art und Weise jede Menge Licht in die dunkle Jahreszeit, was die Menschen beinahe magisch anzieht – und das zwölf Tage lang!

Alle Informationen rund um die Aktionen und Standorte des diesjährigen FESTIVAL OF LIGHTS sind unter www.festival-of-lights.de zu finden oder über die Info-Hotline 030/25 00 25 abrufbar. Damit wird jedem Besucher sein ganz persönliches, individuelles Berlin-Erlebnis ermöglicht.

Impressionen vom Festival of Lights im Jahr 2010

festival-of-lights-2010

Festival of Lights 2010

Festival of Lights 2010

Festival of Lights 2010

Festival of Lights 2010

Festival of Lights 2010

Festival of Lights 2010

Festival of Lights 2010

Festival of Lights 2010

Festival of Lights 2010

Festival of Lights 2010

Festival of Lights 2010

Festival of Lights 2010

Festival of Lights 2010

Festival of Lights 2010

Festival of Lights 2010

Festival of Lights 2010

Festival of Lights 2010

Festival of Lights 2010

Festival of Lights 2010

Festival of Lights 2010

Festival of Lights 2010

Festival of Lights 2010

Festival of Lights 2010

Festival of Lights 2010

Festival of Lights 2010

Festival of Lights 2010

Festival of Lights 2010

Festival of Lights 2010

Festival of Lights 2010

Festival of Lights 2010

Festival of Lights 2010

Festival of Lights 2010

Festival of Lights 2010

Festival of Lights 2010

Festival of Lights 2010

Festival of Lights 2010

Festival of Lights 2010

Festival of Lights 2010

Festival of Lights 2010

Festival of Lights 2010

Festival of Lights 2010

Festival of Lights 2010

Festival of Lights 2010

Festival of Lights 2010

Festival of Lights 2010

Festival of Lights 2010

Festival of Lights 2010

Festival of Lights 2010

Festival of Lights 2010

Festival of Lights 2010

Festival of Lights 2010

Festival of Lights 2010

Festival of Lights 2010

Festival of Lights 2010

Festival of Lights 2010

Festival of Lights 2010

Festival of Lights 2010

Festival of Lights 2010

Festival of Lights 2010

Festival of Lights 2010

Festival of Lights 2010

Festival of Lights 2010

Festival of Lights 2010

Festival of Lights 2010

Festival of Lights 2010

Festival of Lights 2010

Festival of Lights 2010

Festival of Lights 2010

Festival of Lights 2010

Festival of Lights 2010

 

Print Friendly, PDF & Email